Wall Street – Lichtblick für die Bullen

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse von Freitag und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von 0,6 Prozent bei 16.367 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.65 Punkten, was einem Kursgewinn von 0,4 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 verbuchte einen Gewinn von 0,3 Prozent und beendete den Handel bei 3.629 Punkten.

Bullen melden sich zurück

Nach einer zweitägigen Abwärtsbewegung meldeten sich die Bullen am gestrigen Handelstag wieder zurück. Zwischenzeitlich war es durchaus eine wackelige Angelegenheit aber die Tagesverluste konnten kompensiert und in Pluszeichen gedreht werden. Zur guten Stimmung beigetragen wurde von Fed-Chef Plosser auf Philadelphia.

Plosser sagte dem Fernsehsender CNBC, dass die Wirtschaftsdaten ausschlaggebend dafür seien, wann die Leitzinsen in den USA angehoben würden. Es mache keinen Sinn über Zinserhöhungen nachzudenken, solange das Wertpapierkaufprogramm der Fed nicht beendet sei. Diese Aussage entlockte den Anlegern ein wenig die Angst vor einer bevorstehenden Anhebung der Zinsschraube.

Blick auf die Indizes

Zunächst der Blick auf den Dow Jones Index. Widerstände liegen weiterhin bei 16.370 und 16.450 Punkten. Mit dem gestrigen Schlussstand von 16.367 Punkten notiert der Index unmittelbar vor dem ersten Widerstand. Kann dieser aus dem Weg geräumt werden, so wäre kurzfristig noch Platz bis 16.450 Punkte. Ab dem Niveau dürften einige Bullen wieder kalte Füße bekommen.

Beim S&P 500 kann ich nichts Neues berichten: Der Index verharrt weiterhin innerhalb der prognostizierten Seitwärtsspanne von 1.883 und 1.838 Punkten. Erst ein Ausbruch zur Ober – oder Unterseite liefert neue Signale!

Die mehrtägige Talfahrt des Technologiesektors hat ein Ende gefunden. Solange allerdings der Abwärtstrend nicht geknackt ist, ist davon auszugehen, dass die Bären weiterhin die Oberhand behalten werden. Erholungen können dahingehend zu neuem Abwärtsdruck führen. Kurzfristig ist des Weiteren der Bereich von ca. 3.635/3.640 ein wichtiger Widerstand.

3D Systems – Spekulativer Long Trade?

Die Aktie von 3D Systems ist in den vergangenen Handelswochen mächtig unter Druck geraten. Charttechnisch verharrt der Titel nun vor dem Unterstützungspunkt von ca. 54$. Spekulativ orientierte Anleger steigen Long ein und sichern als Bsp. Bei 53$ per Tagesschlusskurs ab. Ziele von 65 bis 68$ wären denkbar, sofern die Unterstützung nicht nachhaltig aufgegeben wird.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Der Gold-Report 2018
So machen Sie die besten Gold-Geschäfte

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Der Gold-Report 2018” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Massive Gewinne voraus: So machen Sie 2018 zu Ihrem Goldjahr ➜ hier klicken!


Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von John Gossen. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz