Wall Street – Luft der Bullen wird immer dünner!

Zunächst die Schlusskurse des gestrigen Handelstages im Überblick. Der Dow Jones schloss mit 15.082 Punkten mit einem kleinen Abschlag von 22 Punkten.

Der breiter gefasste S&P-500 verlor 0,4 Prozent auf 1.626 Stellen. Der Nasdaq100  beendete den Handelstag ebenfalls mit einem Abschlag und schloss bei 2.961 Punkten.

Trotz der erneut positiv ausgefallenen Daten zum US Arbeitsmarkt, hielt sich die Stimmung in Grenzen und auch mit Blick auf die Indizes könnte kurzfristig ebenfalls eine baldige Grenze erreicht sein.

Zu Beginn der Woche hatte ich bereits thematisiert, dass sich der Dow Jones Index theoretisch noch weiter bis 15.200/15.300 im Extrem entwickeln könnte.

Dies entsprach einer Projektion einer großen Aufwärtswelle, welche ehemals bis ca. 13.600 Punkte führte. Kurzfristig zeigt sich der Index weiterhin stark, wenn auch eine Korrektur längst überfällig erscheint.

Stück für Stück kämpfte sich der Index über die gesamte Woche hinweg nach oben und verteidigte damit deutlich die letzte Ausbruchsstation bei 14.900 Punkten.

Das gestrige Hoch wurde bei knapp 15.150 Punkten markiert und somit fehlt nur noch rund 1 Prozent bis zum maximalen Projektionsziel.

Nein, damit möchte ich nicht sagen, dass ich mit diesem Kursbereich schon vor Wochen gerechnet habe, ganz im Gegenteil. Aber die Börse ist bekanntlich immer für Überraschungen gut.

Nachdem sich die Bullen nun aber einige Wochen am Stück ausgetobt haben, dürften diese so langsam nervös werden. Mich würde jedenfalls ab dem jetzigen Zeitpunkt bereits ein Rücksetzer auf 14.900 Punkte nicht mehr überraschen, spätestens aber von 15.200/15.300 Punkten aus.

Unterhalb von 14.900 Punkten könnte sich der Abwärtsdruck deutlich erhöhen aber da wir an diesem Punkt noch nicht angekommen sind, brauchen wir diese Sichtweise „noch“ nicht zu thematisieren.

Kommen wir nun zum S&P 500 Index. Die Marke von 1.639 Punkten wurde zu Beginn der Woche als markanter Widerstand klassifiziert. Mit dem gestrigen Hoch von 1.635 Punkten waren wir nur noch ein kleines Stück vom Widerstand entfernt.

Im kurzfristigen Zeitfenster (15 Minuten Chart) ist ein Trendbruch erfolgt. Sollte nun nicht zügig der Ausbruch über 1.639 Punkte erfolgen, könnte es zu einem Rücklauf in Richtung 1.597 Punkte kommen. Dies entspricht wenn einem klassischen Pullback auf die letzte Ausbruchszone.

Weiter geht es mit dem Nasdaq100 Index. Die Lage ist unverändert bullish oberhalb 2.878 Punkte und die Chance für einen Test der 3.000 Punkte Marke war gegeben.

Mit dem gestrigen Hoch von immerhin 2.981 Punkten fehlten nur noch 19 Punkte bis zur Komplettierung des Ziels aus Sicht der Bullen.

Die Luft wird demnach immer dünner. Eine Trading Range zwischen 3.000 und 2.880 Punkten bleibt vorerst favorisiert!

Apple – Trading Plan weiterhin aktiv

Ich bleibe dabei: Eine Stabilisierung hat definitiv eingesetzt und dürfte die Apple Aktionäre ein wenig beruhigen.Grundsätzlich sehe ich Chancen für Kurse bis 500$. Kurzfristig ist die Aktie im klassischen Tageschart weiterhin überkauft und beißt sich aktuell über Tage hinweg  die Zähne unterhalb dem Widerstand von 470$ aus.

Weiterhin gilt: Sollte die nächste Konsolidierung oberhalb der 50 Tage beendet werden, wäre dies ein positives Zeichen für den benannten Kurs von bis zu 500$.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

10. Mai 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.