Wall Street – Netflix baut ab

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Plus von 0,1 Prozent bei 18.868 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.164 Punkten und ging mit einem Minus von 0,1 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Plus von 1,0 Prozent bei 4.702 Punkten.

Dow Jones alleiniger Überflieger

In den vergangenen Handelstagen war insbesondere der Dow Jones Index der größte Profiteur von Trump. Wer hätte das gedacht? Schließlich war Trump von der Wall Street gefürchtet. Aber wie schon in der Vorwoche heiß diskutiert: Es kam alles anders. Trump siegte überraschend und er wurde letztendlich sogar noch an den Finanzmärkten gefeiert.

19.000 Punkte bleiben machbar

Auf diese Marke hatte ich in der Vorwoche als maximales Ziel hingewiesen. Dann aber dürfte ein Rücksetzer bis 18.660 Punkte unumgänglich sein. Und dort liegt derzeit die Ausbruchsunterstützung für den Dow Jones Index. Im Vergleich zum S&P und Nasdaq100 ist der Dow Jones Index charttechnisch am stärksten aufgestellt. Enttäuschend bleibt dafür die Entwicklung der beiden anderen Indizes, denn diese sind von einem neuen Hoch ein gutes Stück entfernt und von einem nachhaltigen Ausbruch umso mehr.

2 zu 1 in dieser Woche?

Die US-Indikationen deuten auf einen positiven Wochenauftakt an der Wall Street hin. Vielleicht gelingt dem Dow Jones der Angriff auf die Marke von 19.000 Punkten aber auch wenn sowohl S&P und Nasdaq ebenfalls positiv starten werden, so könnten sich diese beiden Indizes als Spielverderber der Woche entpuppen. Gewinnmitnahmen heute/morgen könnten die Folge sein. Ich erwarte demnach, dass der S&P und Nasdaq100 den Dow Jones nach unten ziehen werden.

Neflix Gewinnmitnahmen

Vier Wochen zuvor meldete Netflix sensationelle Quartalszahlen und verbuchte danach auch einen starken Gewinn. Inzwischen setzen sich dann doch einige Gewinnmitnahmen durch. Dies dürfte aber sehr bald wieder zum nächsten Kursanstieg führen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

15. November 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.