Wall Street – Netflix überteuert?

Strafzölle ein Grund zur Panik? Nicht an der Wall Street und schon gar nicht für den amerikanischen Nasdaq100 Index. Dieser hat am Freitag sogar den Ausbruch auf einen neuen Rekordstand vollbracht. Der Widerstand bei 7025 Punkten wurde dynamisch aus dem Weg geräumt und der Index kletterte sofort bis rund 7.100 Punkte.

Charttechnisch betrachtet ist der mittel- bis langfristige Trend ohnehin intakt und nun auch die kurzfristige Skepsis der Bären nieder gemacht. Oberhalb von 7.025 Punkten ist die charttechnische Lage nun zu 100% bullisch. Erst bei einem Rückfall unter Marke von 7.025 Punkten könnte der Eindruck eines sogenannten Fehlausbruchs resultieren.

Vielleicht schon diese Woche?

Mit voreiligen Entschlüssen sollte gewartet werden. Mich würde es jedoch nicht verwundern, wenn der Nasdaq100 Index Ende der Woche wieder unter die Ausbruchsmarke rutscht. Aber eine Prognose seitens der US-Aktienmärkte ist immer mit einer gewissen Portion Risiko versehen. Fakt ist: Oberhalb von 7.025 Punkten haben die Bullen alle Vorteile auf ihrer Seite.

Netflix steigt weiter und weiter

Alleine am Freitag konnte die Netflix-Aktie um 4 Prozent zulegen und somit ein weiteres Rekordhoch wie der Nasdaq100 Index verbuchen. Seitens der Charttechnik sieht es aktuell oberhalb von 300 US-Dollar gut aus für die Bullen.

Wall Street – Ist da was dran?

Wall Street – Ist da was dran?Ein Rückblick auf meine gestrigen Worte: Es gibt eine Vielzahl an Indikatoren und Oszillatoren. Ich selbst nutze nur einen sehr begrenzten Teil von diesen Hilfsmitteln und habe des Weiteren bestehende… › mehr lesen

Erst ein Bruch des Aufwärtstrends könnte ein erstes Warnsignal darstellen, aber davon sind wir derzeit noch meilenweit entfernt. Jetzt noch einsteigen? Eine schwierige Entscheidung. Wichtig ist wenn definitiv die entsprechende Absicherung zu treffen und hierbei würde sich wieder die Trendlinie anbieten.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.