Wall Street – Nun haben wir schon zwei dunkle Wolken

Es ist und bleibt wohl derzeit das bestimmende Thema an den Aktienmärkten bzw. speziell an der Wall Street, die sgn. Fiskalklippe.

Was es ist und worum es bei der Fiskalklippe geht, wurde bereits in der gestrigen Ausgabe thematisiert.

Jedenfalls haben wir nun gleich zwei dunkle Wolken, welche sich derzeit über den globalen Aktienmärkten befinden: EU Krise und Fiskalklippe

Die Aktienmärkte steuern derzeit von Tief zu Tief und eine wirkliche Gegenwehr der Bullen ist bislang nicht wirklich in Sichtweite. Auch charttechnisch hat sich Lage nun noch mehr eingetrübt.

Eine Unterstützung nach der anderen wird gebrochen und aus den Unterstützungen werden nun charttechnische Widerstände, welche zunächst einmal wieder überwunden werden müssen.

Die Lage im Dow Jones

Der gestrige Handelsverlauf hatte ohnehin schon einen leicht negativen Beigeschmack. Nach der Eröffnung waren wir an dem horizontalen Widerstandsbereich bei 12.970 Punkten gescheitert.

Diese Bewegung entsprach einem klassischen Pullback und der Abprall signalisierte Schwäche. Im Anschluss fiel der Index wieder zurück und durchbrach auch noch seine Tiefs vom Vortag und somit setzte noch mehr Abgabedruck ein.

Der Index schloss dann bei 12.811 Punkten und ist somit schon ein gutes Stück vom ersten Widerstand bei 12.970 Punkten entfernt.

Die Lage im S&P 500

In der heutigen Ausgabe schauen wir uns den Monats Chart einmal genauer an. Der S&P-500 verlor gestern 1,2 Prozent auf 1.378 Punkte und schloss somit unter der wichtigen 200-Tage-Linie bei 1.380 Punkten.

Genau aus diesem Grunde nutzen wir heute die Chance und betrachten die übergeordnete Lage im US Schwergewicht. Ersichtlich wird schnell, dass es auch hier zu einer Entscheidung kommen wird.

Die Marke von ca. 1.370 Punkten dürfte dabei sehr entscheidend, dort liegt eine wichtige Ausbruchszone. Wird das Marke gebrochen, so dürfte auch der Aufwärtstrend im Monatschart endgültig gebrochen sein.

Die Lage im Nasdaq100

Die Nasdaq hat weiterhin speziell unter einer Aktie zu leider, Apple. Das US Schwergewicht befindet sich nun eindeutig in einer verschärften Korrekturbewegung und durch die hohe Gewichtung, reißt diese den Index mit nach unten.

Apple verlor  3,6 Prozent. Hintergrund waren hier Produktionssorgen beim neuen iPhone 5, doch zurück zur Ausgangslage im Index. Der Abwärtstrend ist steil und intakt und passt sich förmlich dem Verlauf der Apple Aktie an.

Auch die 200 Tage Linie wurde nicht deutlich gebrochen und signalisiert Schwäche. Diese Marke ist nun zu einem massiven Widerstand gewoden. Die nächsten Unterstützungen finden wir erst im Bereich von 2.550-2.530 Punkten.

Facebook Aktie – Letzter Kurssprung wieder fast verpufft

Wir erinnern uns kurz zurück: Nach den letzten Quartalszahlen von Facebook kam es zu einem Kurssprung von über 20%. Tja, dieser wäre nun fast wieder vollständig negiert und die Aktie steht kurz davor das ehemals gerissene Gap zu schließen.

Aktuell können wir charttechnisch eine wichtige Unterstützungszone ausmachen, diese könnte vielleicht zum Long Einstieg interessant werden.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in der Daily Dax US Morning Ausgabe.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

9. November 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.