Wall Street – Obamas Worte waren die Rettung

Der gestrige Handelsverlauf war mal wieder eine wilde Achterbahnfahrt. Wie schon zu Beginn der Woche angesprochen, war u.a. das Thema der fiskalischen Klippe im Fokus der Anleger.

Charttechnisch hatten wir gestern zunächst den überkauften Status erwartungsgemäß abgebaut und die markanten Widerstände zeigten somit deren Wirkung.

Doch dann folgte Obama und der Gesamtmarkt drehte massiv auf und legte sogar ein Intraday Reversal hin! Im US-Haushaltsstreit wird jedes Wort derzeit auf die Goldwaage gelegt und die gestrigen Aussagen wurden mit Kurssprüngen belohnt.

Obama sorgt für Intraday Rally

Präsident Barack Obama äußerte die Hoffnung, dass sich seine Demokraten bis Weihnachten mit den Republikanern auf ein Rahmenabkommen einigen könnten.

Sie sehen somit, wie bereits zu Beginn der Woche angedeutet, ist es weiterhin schwierig den Marktklar einzuschätzen.Die Politik überschattet derzeit charttechnische Signale.

Beige Book der US Zentralbank

Am Abend folgte dann noch das sgn. Beige Book. In ihrem Wirtschaftsausblick kommt die US-Zentralbank Fed zu dem Ergebnis, dass die US-Wirtschaft im Oktober und November nur mit moderatem Tempo gewachsen ist.

Die Folgen des Wirbelsturms Sandy und die Unsicherheit über die Fiskalklippe lasten auf den Unternehmen. In den meisten der zwölf Fed-Distrikte haben die Verbraucher aber laut Notenbank mehr Geld ausgegeben und die Firmen mehr Personal eingestellt.

Marktlage bleibt umkämpft und Bullen lassen nicht locker

Trotz des gestrigen Reversals an der Wall Street sind die großen Hürden weiterhin nicht genommen worden und daher haben die Bullen noch nicht vollständig das Ruder übernommen.

Wir haben weiterhin die fast identische Ausgangslage wie zu Beginn der Woche. Der Dow Jones Index befindet sich weiterhin im Kampf mit der 200 Tage Linie und dem horizontalen Widerstand bei 13.040 Punkten.

Der S&P 500 Index kämpft mit einem ehemaligen Aufwärtstrend, denn nur ein Ausbruch bringt mehr Aufwärtspotenzial und der Tech Index versucht die 200 Tage Linie zu überspringen.

Es bleibt daher weiterhin spannend, ob den US Indizes den nachhaltige Ausbruch gelingt oder nicht. Ein erneuter Rückfall würde mich nicht verwundern.

Aktie des Tages: Ebay mit Bodenbildung

Die Aktie von Ebay gefällt mir übergeordnet weiterhin gut und hat durchaus wie beschrieben das Potenzial bis 59$. Nun wurde eine Bodenbildung bei ca. 45$ als gesunde Unterstützung vollzogen.

Dort sollten die Bullen stets deren Positionen absichern.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in der Daily Dax US Morning Ausgabe.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

29. November 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.