Wall Street – Pattsituation

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Abschlag von 0,1 Prozent bei 15.620 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index ging mit einem Verlust von 0,3 Prozent bei 1.763 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursgewinn von 0,1 Prozent und schloss bei 3.389 Punkten.

Warten auf klare Impulse

Den zweiten Tag in Folge kam nicht wirklich viel Bewegung an der Wall Street auf. Zunächst startete der Tag negativ für den Dow Jones und Co. aber die gesamten Verluste konnten im Handelsverlauf wieder aufgeholt werden.

Letztendlich gingen die Indizes mehr oder weniger unverändert aus dem Handel. Weiterhin scheint eine Pattsituation vorzuliegen, denn die Bullen aber auch die Bären scheinen einfach keinen Überhang erzeugen zu können und daraus resultiert nun mal dann solch eine Seitwärtsphase.

Des Weiteren fehlen Impulse, was sich aber spätestens ab dem morgigen Handelstag ändern dürfte. Ich rechne Donnerstag oder Freitag mit einer möglichen Entscheidung der Märkte. Mit Blick auf den heutigen Handelstag stehen nur wenige Konjunkturdaten auf der Agenda:

• 16:00 –          US Frühindikatoren September

• 16:30 –          US EIA Ölmarktbericht (Woche)

Unveränderte Lage bei den Indizes

Ich bleibe dabei und favorisiere für den Monat November einen Rücklauf auf ca. 15.330 Punkte (Mindestziel) und rechne hierbei, dass dem Dow Jones Index kein Ausbruch aus dem mehrmonatigen Trendkanal gelingt. Solange diese Bedingung erfüllt bleibt, erwarte ich die Erfüllung meines Ziels.

Weiter geht es mit dem S&P 500 Index. Unterstützungsmarken liegen bei 1.748, 1.741 und 1.729 Punkten im Fokus. Auf der Oberseite stellt das bisherige Jahreshoch bei 1.776 Punkten einen Widerstand dar, welchem sich der Index nun wieder deutlich annähert. Ein Ausbruch wäre positiv. Allerdings sollte auch die Möglichkeit eines Doppel-Top ins Auge gefasst werden.

Der Technologieindex Nasdaq hatte gestern kurzzeitig den Anschein gemacht, dass er die Seitwärtsphase nach unten beenden würde aber die Bullen setzen zum schnellen Konter an. Demnach verharrt der Index weiterhin zwischen ca. 3.365 und 3.408 Punkten und anhand der aktuellen Future Indikationen sieht es danach aus, dass es wohl heute zum Test der Oberseite kommen wird.

Google

Die Aktie von Google sieht charttechnisch unverändert stark aus. Allerdings und das ist wohl kaum eine großartige Überraschung, beißt sich die Aktie derzeit an der oberen Trendkanalbegrenzung die Zähne aus. Ein Ausbruch dürfte angesichts des zuvor steilen Anstieges schwierig werden. Nach einer Konsolidierung kann ich mir diesen Ausbruch aber durchaus vorstellen und Kurse über 1050$ und mehr sind dann zu erwarten.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.