Wall Street – Ruhe vor dem Sturm?

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Plus von 0,1 Prozent bei 19.121 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.204 Punkten und ging mit einem Plus von 0,1 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Plus von 0,3 Prozent bei 4.873 Punkten.

Der Handelsmonat November neigt sich dem Ende zu und wer hätte gedacht, dass die Wall Street trotz eines Sieges von Trump auf einem Rekordniveau notiert. Während Europa mehr oder weniger auf der Stelle bewegt, hat die Wall Street eine in der Tat grandiose Performance abgeliefert.

Der gestrige Handelstag

Insgesamt konnten alle drei Indizes zulegen und den schwachen Wochenauftakt wieder kompensieren. Beim Dow Jones und S&P500 bleibt die Lage weiterhin identisch. Beide Indizes notieren oberhalb den Ausbruchspunkten, wobei der Dow Jones Index deutlich die Nase vorne hat.

Techs bleiben zurück

Gestern hat der Nasdaq100 Index den Angriff auf die 4.900er Marke gewagt, doch zum Abend hin folgten schon wieder Gewinnmitnahmen. Der Bereich von knapp 4.920 Punkten ist und bleibt eine Hürde.

Mein Fazit

Wirklich viel hat sich nicht ereignet. Es ist und bleibt seit einigen Tagen eine zähe Seitwärtsbewegung aber ich glaube, dass sich in Kürze eine Entscheidung ergibt. Vielleicht ist der heutige Opec-Entscheid schon der Auslöser…

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

30. November 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.