Wall Street – Seitwärts bis zur Entscheidung?

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf den gestrigen Handelstag bzw. die Schlusskurse in der Übersicht.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Abschlag von 0,8 Prozent bei 15.122 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index ging mit einem Verlust von 1,0 Prozent bei 1.626 Punkten aus dem Handel.

Auch der Nasdaq 100 reiht sich bei den Verlusten ein und ging per Tagesschlusskurs mit einem Abschlag von 1,0 Prozent aus dem Handel. Der Index beendete den regulären Handel mit einem Schlusskurs 2.959 Punkten.

Ähnlich wie der Dax legt auch die Wall Street derzeit eine kleine Verschnaufpause ein. In den vergangenen Monaten kannte der Markt eigentlich nur eine Richtung und zwar steil nach oben.

Dabei wurde selten eine Konsolidierung zugelassen und der Markt bewegte sich direkt von Hoch zu Hoch weiter. Seit ca. 1 Monat ist die steile Fahrt nach oben ins Stocken geraten und der Markt befindet sich in einer Konsolidierung.

Blicken wir nun auf die charttechnische Ausgangslage der Indizes und starten mit dem Dow Jones. Mit Blick auf den Tageschart dürfte neue Kaufdynamik erst dann entstehen, wenn das bisherige Jahreshoch bei 15.540 Punkten geknackt werden kann.

Auf der Unterseite kommt es erst zu Verkaufssignalen mit einem Unterschreiten des letzten Korrekturtiefs von 14.840 Punkten.

Ein Rückfall hätte zur Folge, dass der Index bis 14.200 Punkten fallen könnte. Kurzfristig befindet sich der Index in einer breiten Seitwärtsphase ohne neue Signale.

Der S&P 500 Index ist mit seiner jüngsten Erholung an einem Fibonacci Widerstand gescheitert. Allerdings treten neue Verkaufssignalen erst mit dem Unterschreiten von 1.598 Punkten auf.

Nun aber zum Nasdaq100 Index. Kurzfristig bleibt der Bereich 3.000-3.007 ein hartnäckiger Widerstand. Solange dieser Bereich nicht geknackt wird, bleiben Kurse in Richtung 2.929 Punkte denkbar.

Zum Abschluss ein Blick auf die Aktie des Tages und es handelt sich dabei um die Ebay Aktie. Ist der lange Trend vorüber?

Die wichtige Unterstützung in Form eines gleitenden Durchschnitts im Monatschart scheint nicht mehr stark genug zu sein. Dies hätte zur Folge, dass die laufende Konsolidierung sich zu einer Korrektur entwickeln dürfte.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

12. Juni 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.