Wall Street – S&P 500 mit erstem Warnzeichen…

Die US-Notenbank hat ihren Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr erhöht. Er steigt um 0,25 Basispunkte auf eine Spanne von 2,00 bis 2,25 Prozent. Es war bereits der dritte Schritt nach oben in diesem Jahr. Wahrscheinlich wird noch ein vierter gegen Jahresende hinzukommen, wie aus dem aktualisierten Zinsausblick hervorgeht. Für das nächste Jahr hat die US-Notenbank drei weitere Anhebungen auf dem Plan.

Bergab nach der Fed

Gestern Abend ging es dann doch noch abrupt nach unten und jegliche Tagesgewinne wurden eliminiert. Hierbei hat der amerikanische S&P 500 Index meine zuletzt vorgestellte Trading-Idee aktiviert. Der Durchbruch der Kursunterstützung bei 2.916 Punkten sollte als potenzieller Short-Einstieg dienen. Meiner Meinung nach liegt nun das erste Ziel bei circa 2.875 Punkten als kurzfristiges Konsolidierungsziel. Fraglich ist, ob angesichts des bevorstehenden Quartalsabschlusses (Window Dressing) der Markt fallen gelassen wird oder ob es auf die kommende Börsenwoche vertagt wird.

Autodesk im Chartcheck

Aktuell überschütte ich Sie fast schon mit spannenden Trading-Ideen und auch heute habe ich wieder eine weitere Trading-Idee für Sie vorbereitet. Es handelt sich hierbei um die Autodesk Aktie und in der Tat so glaube ich, habe ich diese Aktie noch niemals im Daily Dax analysiert. Dabei ist die Aktie phänomenal angestiegen.

Aktuell notiert die Autodesk-Aktie gerade einmal 6 US-Dollar unterhalb des Rekordniveaus. Die Aktie demonstriert eine unglaubliche Stärke. Allerdings hat die Aktie eine unglaubliche Kurssteigerung hinter sich gebracht und eine Konsolidierung oder auch Korrektur wäre mit dem Gesamtmarkt durchaus angebracht bzw. gesund. Hierbei könnte es zumindest innerhalb des vierten Quartals zu einem Test der Aufwärtstrendlinie kommen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.