Wall Street – Spannende Handelswoche steht bevor!

In der letzten US Ausgabe war ich ausführlich auf die Börsenweisheit „Sell in May and go away, but always remember: Come back in September“ eingegangen.

Auch wenn der Monat Mai Kursgewinne an der Wall Street bescherte, ist ein wenig Vorsicht bis zum September keineswegs verkehrt.

Günstigere Einstiegskurse sind in dem Zeitraum keine Unwahrscheinlichkeit. Sollten Sie die letzte Ausgabe mit der 12jährigen Statistik zur Börsenweisheit verpasst haben, so können Sie die Ausgabe über folgenden Link verfolgen: Ausgabe vom 31.05.2013

Weiter geht es mit dem Blick auf die Indizes und wie gewohnt starten wir hierbei mit dem Dow Jones Index. Bereits von einer Woche hatte ich im Dow Jones Index auf Kurse in Richtung 14.900 Punkte über kurz oder lang hingewiesen.

Die Kaufdynamik hat deutlich nachgelassen und der Zeitpunkt für eine Verschnaufpause scheint gekommen. Dies würde auch im Übrigen zur saisonal schwachen Phase passen.

Insbesondere am vergangenen Freitagabend setzten vor Handelsschluss noch Gewinnmitnahmen ein, welche den Dow Jones deutlich unter Druck gebracht haben. Kurzfristige Widerstände finden sich nun bei 15.270 und 15.400 Punkten.

Bereits vor einer Woche lautete es zum S&P 500 Index:

„Weiter geht es mit dem S&P 500 Geduld ist eine wichtige Disziplin im Börsenhandel und der übergeordnete Positions-Trader sollte diese nun haben, sofern er die Marke von 1.600 Punkten anvisiert.

Ich halte weiterhin daran fest, dass solange dem Index kein neues Hoch zur Vorwoche gelingt, ein Rücklauf auf die sehr bullische Ausbruchsunterstützung zu erwarten ist.“

An dieser Zielmarke halte ich weiterhin fest. Selbstverständlich werden die Bullen auch währenddessen Chancen erhalten aber das Primärziel ist und bleibt die Marke von 1.600 Punkten.

Kommen wir nun zum Nasdaq100 Index und zur Frage ob noch weiteres Abwärtspotenzial denkbar wäre. Meine Antwort lautete dazu in der Vorwoche: Ja, sofern dem Index nun kein neues Hoch mehr gelingt.

Unter diese Bedingung wäre zunächst eine gesunde Konsolidierung auf das 38er oder 50er Fibonacci Retracement möglich. An dieser Ausgangslage halte ich weiterhin fest!

Zum Abschluss ein Blick auf die Aktie des Tages: Mc Donalds!

Der Versuch das Hoch aus dem Jahr 2012 zu knacken scheint kurzfristig gescheitert. Noch gibt es aber keinen Grund zur Panik.

Kurzfristige Unterstützungen liegen nun bei 94-95$. Brechen auch diese Unterstützungen, muss die charttechnische Lage genauer unter die Lupe genommen werden.

In dieser Handelswoche wartet zudem eine wichtige Konjunkturdaten. Welche das genau sind, darauf gehe ich in der morgigen Ausgabe ein.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. Juni 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.