Wall Street – Talfahrt hält an…

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den gestrigen Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,7 Prozent bei 17.732 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel nach einem Abschlag von ca. 0,8 Prozent bei 2.079 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser verlor 0,8 Prozent auf 4.422 Punkte.

Der Wochenauftakt

Nicht nur innerhalb Europas gingen die Aktienmärkte auf Tauchgang. Auch die amerikanischen Indizes gingen wie zu Beginn beschrieben in die Knie. Wobei man mit Sicherheit betonen sollte, dass der aktuelle Rückgang der Wall Street im Vergleich zum Dax recht klein ausgefallen ist. Auf der einer Seite ein Pluspunkt für die Wall Street, während es dem deutschen Markt alles andere als gut geht.

Kann die Fed den US Markt retten?

Mittwochabend werde wohl nicht nur ich vor den Bildschirmen meine Zeit verbringen, um die Leitzinsentscheidung und die nachfolgenden Worte der Fed-Vorsitzenden Yellen verfolgen zu können. Kann die US Notenbank die kurzfristig eingetrübte Stimmung wieder kippen?

Ob der Leitzins unverändert bleibt oder doch die nächste Anhebung folgt, die Chancen stehen wohl eher zu Gunsten eines unveränderten Leitzinses. Doch ob die Fed durchaus bereit ist die nächste Anhebung auf September zu verschieben? Die letztendliche Antwort werden wir am Mittwochabend erhalten.

Mittelfristige Entscheidung weiterhin bevorstehend

Weiterhin ist der US Aktienmarkt an dem Punkt angekommen, welchen ich vor gut 8 Wochen auf der Messe Invest zum Thema gemacht hatte. Weiterhin spielen die mittelfristigen Widerstandsbarrieren für mich die Hauptrolle.

Fakt ist doch, dass der US Aktienmarkt vorerst in einer breiten Handelsspanne fest steckt und die Wahrscheinlichkeit meines Erachtens eher gering ist, dass diese nach oben aufgelöst wird. Dahingehend ist die Annäherung an die charttechnischen Widerstände auf mittelfristiger Basis immer wieder eine Einladung für einen Short Einstieg.

Tesla – Ziel weiterhin erreichbar

Wenn auch sich der Kurs der Tesla Aktie eher stark präsentierte, so ist und bleibt die mittelfristige Lage eher angespannt. Bedingt durch die Anpassung des Stop Loss auf Einstand gibt es für mich weiterhin nur ein Szenario: Stop auf Einstand oder das Erreichen der Zielmarke von 195$ in den kommenden Wochen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. Juni 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.