Wall Street – Techs weiterhin im Fokus!

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Abschlag von 0,2 Prozent bei 21.136 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel mit einem Minus von 0,3 Prozent bei 2.429 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Minus von 0,3 Prozent bei 5.856 Punkten.

Übertrieben nicht wahr?

Heute möchte ich zu Beginn der US Ausgabe über die Euphorie der Technologietitel sprechen. Denn wenn ich mir inzwischen die Schlagzeilen anschaue und feststelle, das es mehr oder weniger nur noch darum geht, wer als erstes beispielsweise die Marke von 1.000 $ überschreitet und wer diese als nächstes passieren wird, dann ist durchaus ein wenig Übermut zu erkennen. Ich spreche in diesem Fall von Amazon, welche als erstes die Marke von 1.000 Dollar überschreiten konnte und nur kurze Zeit darauf stand die Google Tochter Alphabet im Fokus.

Wie Sie wissen hatte ich für die Amazon Aktie ein mittelfristiges Kursziel in meiner US Ausgabe von 1000 US-Dollar ausgesprochen, welches inzwischen erfolgreich abgearbeitet wurde. Seitdem habe ich mich von dieser Aktie distanziert und sehe die Aktie derzeit eher auf der Verkaufsliste anstatt auf der Kaufliste. Inzwischen ist die Bewertungsgrundlage in Relation zum Aktienkurs überhaupt nicht mehr angemessen. Von einer Blasenbildung kann wie in der Vergangenheit nicht die Rede sein, jedoch sind einige aktuelle Kursverhältnisse deutlich überteuert.

Die Indizes im Schnelldurchlauf

Zu guter Letzt möchte ich natürlich noch auf die Entwicklung der amerikanischen Aktienindizes am gestrigen Handelstag zu sprechen kommen. Wenn auch die Indizes mit einem leichten Abschlag aus dem Handel gingen, so war auch dieser wie so oft kaum der Rede wert.

Bereits gestern betonte ich, dass die internationalen Aktienmärkte möglicherweise vor dem Hintergrund des nächsten Hexensabbat, tendenziell bis Mitte Juni noch versuchen werden, die Aktienkurse möglichst hoch zu halten. Danach rechne ich spätestens mit einem härteren Abverkauf und einer entsprechenden Korrektur der internationalen Aktienmärkte.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. Juni 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.