Wall Street – Tesla bleibt schwach…

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Plus von 0,2 Prozent bei 20.624 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.351 Punkten und ging mit einem Plus von 0,2 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Plus von 0,4 Prozent bei 5.324 Punkten.

Verdammt langweilig

Der gestrige Wochenauftakt war einfach nur langweilig. Eigentlich sind wir es ja inzwischen schon gewohnt, dass es mit dem Markt nur noch nach oben geht. Gestern haben sich aber die drei Indizes kaum vom Fleck bewegt. Doch dafür gab es auch einen Grund: Feiertagsstimmung. Ab heute startet erst wieder der reguläre Handel.

Auf den 10 Tages-Durchschnitt achten

Charttechnisch lohnt es sich weiterhin einfach nur auf den 10 Tages-Durchschnitt zu achten. Solange dieser intakt ist, scheinen die US-Aktienmärkte unschlagbar zu sein. Erst mit einem Unterschreiten des 10 Tages-Durchschnitts resultiert möglicherweise die erste Chance für die Bären. Aktuell bleiben die Bullen absolut in der Macht, wenn auch der Markt deutlich überbewertet ist.

Ein kurzes Fazit

Trump kann nicht auf Dauer die Märkte beflügeln. Auch seine Worte werden irgendwann mal an Bedeutung verlieren. Vielleicht schon sehr bald…

Widerstand bei Tesla setzt ein Zeichen

Während der Technologieindex neue Höhen erklimmen konnte, ist die Tesla Aktie an einem entscheidenden Kurswiderstand abgeprallt. Wie prognostiziert befindet sich die Aktie nun auf dem Weg nach unten und es dürfte auch übergeordnet anhalten. Denn wie schon einmal innerhalb der vorgestellten Trading-Idee thematisiert, rechne ich mit einem Rückfall auf den ehemals nach oben durchbrochenen Abwärtstrend.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

21. Februar 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.