Wall Street – Tesla im Chartcheck!

Heute möchte ich mich einzig und allein einer US-Aktie widmen. Dabei handelt es sich um den US-amerikanischen Elektroautohersteller Tesla. Die Meinungen zu diesem Titel gehen weit, teilweise sehr weit auseinander. Für die einen ist es der Automobilhersteller der Zukunft, für die anderen ist es hingegen eine riesige Spekulationsblase.

Hat sich Elon Musk verschätzt?

Tesla hat im dritten Quartal etwas mehr als 26.000 Neufahrzeuge an Kunden übergeben. Den Schwerpunkt machte das Nobelfahrzeuge Model S mit rund 14.000 und Model X mit rund 12.000 Verkäufen aus. Vom Model 3 wurden jedoch nur 260 Stück übergeben. Für Dezember soll eine Auslieferung von 20.000 Modell 3 geplant sein. Nach dem letzten Bericht stellt sich berechtigterweise die Frage, wie das funktionieren soll? Hat sich Elon Musk verschätzt oder wird das Wunder von Tesla noch wahr?

Eine große Portion Vorschusslorbeeren

Blicken wir aber nun den Aktienkurs selbst. In der Spitze kletterte die Tesla-Aktie bis auf circa 390 US-Dollar. Mein mittelfristiges Kursziel lag bei 397 US-Dollar und wurde fast erfolgreich abgearbeitet. Ich gebe gerne zu, dass ich mit Hinblick auf die Unternehmenszahlen solch einen Anstieg nicht für möglich gehalten hätte. Aber Tesla ist ein gutes Beispiel für „Kursphantasie“, denn nichts anderes steckt hinter diesem Aktienkurs.

Charttechnische Prognose

Eine charttechnische Prognose ist bei Unternehmen wie Tesla alles andere als leicht. Denn nur Meldung kann den Kurs nach oben durchstarten oder ebenso einbrechen lassen. Volatilität ist bei dieser Aktie garantiert. Die letzte Konsolidierung stoppte an einer Trendlinie. So lange der Trend intakt ist, kann Tesla theoretisch nochmals bis circa 390 US-Dollar ansteigen. Sollte der Aufwärtstrend nach unten durchbrochen werden, muss mit einem Test der 200 Tage-Linie ausgegangen werden.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

9. Oktober 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.