Wall Street unter Beschuss…

Die Fronten zwischen den USA und China verhärten sich mehr und mehr und das geht natürlich nicht spurlos an den internationalen Aktienmärkten vorüber. Die Wall Street bricht ein und reißt natürlich alle Märke mit herunter. Der Dow Jones hat nun seit der Leitzinsanhebung am Mittwochabend in der Spitze mehr als 1.000 Punkte verloren und auch der Technologieindex Nasdaq ist weiter unter Druck geraten.

Politische Unsicherheit

Damit kann der Aktienmarkt oftmals am schlechtesten umgehen. Auch wenn noch keine vollständige Eskalation erfolgt ist, so ist alleine das Potenzial schon Grund genug, um in Panik zu verfallen. Auch wenn die internationalen Aktienmärkte aktuell auf Talfahrt sind, so würde es mich nicht verwundern, wenn es kommende Woche schon wieder bergauf geht. Denn kurzfristig betrachtet hat beispielsweise ein Nasdaq100 Index schon durchaus wichtige Kursziele aus der aktuellen Abwärtsbewegung heraus erreicht.

Cash Quote hoch halten

In solchen Marktphasen ist es immer gut, eine relativ hohe Cash-Quote zu halten und auf Klarheit zu warten und diese dann wieder zu handeln. In den Nebel hinein zu springen ist keine leichte Aufgabe als Anleger…

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


23. März 2018

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.