Wall Street – Unterbrechung der Korrektur

Liebe Leser,

wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss mit einem Zuwachs von 0,5 Prozent bei 16.569 Punkten. Der S&P 500 Index ging mit 1.939 Punkten, was einem positiven Ergebnis von 0,7 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 3.908 Punkten und ging mit einem Gewinn von knapp 0,8 Prozent aus dem Handel.

Abwärtssog vorerst gestoppt

Die Bullen können mit dem gestrigen Kursplus mehr als zufrieden sein. Die Abwärtsspirale konnte somit gestoppt werden und wieder mal zeigen sich die amerikanischen Aktienmärkte in einer deutlich besseren Verfassung als der Dax. Mich überrascht dies nicht. Schließlich haben sich die US Börsen auch in den vergangenen Wochen unterm Strich nicht so schlecht wie der Dax nach unten prügeln lassen.

Mittel – und auch langfristig hat die bisherige Korrekturbewegung keinerlei Schaden an der Wall Street angerichtet, was nicht bedeutet, dass dies nicht noch erfolgen kann. Allerdings habe ich die Annahme, dass sich der US Markt deutlich robuster verhalten wird, solange die Fed nicht mit der Anhebung der Zinspolitik startet.

Blick auf die Indizes

Dennoch bleibt die Stimmung vorerst nervös und angeschlagen. Dow Jones und S&P 500 haben durchaus noch weiteres Abgabepotenzial. Der Nasdaq100 Index hingegen präsentiert sich weiterhin sehr, sehr stark. Größere Korrektur scheinen Anleger immer wieder für einen entsprechenden Einstieg zu nutzen. Weiteres Erholungspotenzial (kurzfristig) ist durchaus vorhanden.

Ob dieses aber in der aktuell eher doch instabilen Marktphase auch ausgekostet werden kann, dies ist die entscheidende Frage. Noch ein abschließender Hinweis bezugnehmend auf den heutigen Handelstag: Um 16.00 Uhr folgt ein Doppelpack an Konjunkturdaten. Dabei handelt es sich um den ISM Einkaufsmanagerindex und die Industrieaufträge.

Twitter – Schnelle 10 Prozent nach unten

Zuletzt konnte die Twitter Aktie nach guten Quartalszahlen einen kräftigen Sprung nach oben verzeichnen. Hierbei wurde ein horizontaler Widerstand bei knapp über 47$ erreicht. Die Indikatoren deuteten einen  deutlich überkauften Status an. Meine Schlussfolgerung war, dass es kurzfristig mit der Aktie zu einem Rückfall auf ca. 43$ kommen wird. Dieses Ziel wäre nun fast erfüllt.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im heutigen US Video.

Fragen zur heutigen Ausgabe? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

5. August 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.