Wall Street – Wann endet die Seitwärtsphase?

In der Vorwoche hatte sich dann doch unterm Strich nicht viel getan.

Auch wenn der Dow Jones zwischen 13.830 und 14.060 eine 230 Punkte Handelsspanne markierte, endete dennoch der Handel auf Wochensicht mit nur 0,1% Plus exakt auf der Marke von 14.000 Punkten.

In dieser Woche dürfte die USA gespannt nach Europa blicken.

Die Börsianer in New York fürchten ein Comeback des ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, auch wenn die meisten Investoren darauf setzen, dass Pier Luigi Bersani von der sozialdemokratisch orientierten Demokratischen Partei die Macht übernimmt.

Die Lage der Indizes

Wie gewohnt starten wir mit der aktuellen Ausgangslage des Dow Jones Index. Bereits vor Sage und schreibe 4 Wochen notierte der Index leicht über der 14.000 Punkte Marke und auch aktuell ist dies der Fall.

Weiterhin hindert die obere Wochenchart Kanalbegrenzung den Index an großen Kurssprüngen. Diese verläuft aktuell bei ca. 14.065 und stellt somit einen wichtigen Widerstand dar.

Weiterhin sollten mögliche Fehlausbrüche eingeplant werden. Auf der Unterseite ist der Kursbereich 13.860-13.833 eine starke Unterstützung.

Nun zum S&P Index und auch hier ist das Bild identisch mit dem Dow Jones. Es geht ebenfalls als Schwerpunkt um die Kanalbegrenzung im Wochenchart.

Diese befindet sich aktuell bei ca. 1.528 Punkten. Auf der Unterseite stellt ca. 1.494 eine Unterstützung dar, darunter lautet die nächste Haltezone 1.475 Punkte.

Noch ein schneller Blick auf die Technologiebörse Nasdaq. Eine breite Seitwärtsphase zwischen 2.780 und 2.700 Punkten ist weiterhin aktiv. Erst ein Bruch zur Ober oder Unterseite gibt neue Signale.

Aktie des Tages: Alcoa

Der Aluminiumriese ist in der Vorwoche massiv unter die Räder gekommen. Satte 7% Abschlag mussten die Aktionäre in Kauf nehmen und primär, wie erst vor einer Woche beschrieben, ist der Weg in Richtung 6,97$ aktiviert.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

25. Februar 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.