Wall Street – Warten auf Apple

Zu Beginn ein kurzer Rückblick auf die Schlusskurse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss bei 14.567 Punkten mit 0,1 Prozent knapp im Gewinn.

Der breiter gefasste S&P-500 ging mit 1.562 Zählern rund 0,5 Prozent höher aus dem Handel. Der Nasdaq100 gewann 1 Prozent und schloss bei 2.810 Punkten.

Am heutigen Handelstag erwartet uns wieder eine Reihe von Konjunkturdaten. Auch die Quartalssaison liefert weitere Impulse.

Dabei dürfte sich speziell der Fokus auf die nachbörsliche Entwicklung der Apple Aktie richten, denn der iPhone Gigant präsentiert dann seine Quartalszahlen. Viele Anleger dürften auf die Zahlen warten.

Blicken wir nun auf die Lage der Indizes und starten dabei wie gewohnt mit dem Dow Jones Index. Hier scheint sich kurzfristig ein doppelter Boden durchgesetzt zu haben.

Der Bruch des Abwärtstrends signalisiert, dass die Bullen möglicherweise noch nicht am Ende angekommen sind.

Dafür muss aber nun schnell der Sprung über ca. 14.600 Punkte gelingen. Kritisch dürften von nun an Kurse unterhalb 14.440 Punkte werden!

Keine große Veränderung im S&P 500 Index. Ganz abgesehen von der weiterhin übergeordneten Entscheidung rund um die Marke von 1.576 Punkten, dürfte weiterhin der Aufwärtstrend mit Startpunkt November mehr in den Vordergrund rücken.

Dieser hat sich nun mehrfach als Unterstützung in Kombination mit der 50 Tage-Linie erwiesen. Sollte diese Unterstützung brechen, ist der Weg in Richtung 1.475 Punkte meines Erachtens übergeordnet aktiviert.

Bis dahin dürfte auf der Oberseite die Marke von 1.576 Punkten als Widerstand wieder eine Rolle spielen.

Kommen wir nun auf den Nasdaq100 zu sprechen. Die bevorstehenden Zahlen von Apple dürften die Technologiebörse beeinflussen. Inzwischen hat die Technologiebörse seitens des letzten Rückfalls wieder etwas aufholen können.

Dennoch dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis wieder ein Test der 200 Tage-Linie bevorsteht. Nur ein Ausbruch über 2.863/2.878 würde dieses Szenario aufheben.

Microsoft bricht den Abwärtstrend

In den vergangenen Handelswochen konnte sich die Microsoft Aktie ein gutes Stück nach vorne kämpfen. Dies lag auch an den zuletzt gut ausgefallenen Quartalszahlen.

Mit 20,46 Milliarden Dollar Einnahmen und 6,06 Milliarden Gewinn lag das Quartal auf der Einnahmen-Seite über dem Vergleichsquartal im Vorjahr.

Charttechnisch gesehen wurde der Abwärtstrend im Wochenchart beendet und solange kein Rückfall erfolgt, wäre ein Anlauf an das Hoch von Anfang 2012 denkbar.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


23. April 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.