Wall Street – Warten auf die Fed

Wie gewohnt starte ich zunächst mit der Übersicht der Ergebnisse des Vortages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem leichten Abschlag von 0,1 Prozent bei 16.991 Punkten. Der S&P 500 Index ging mit 1.964 Punkten aus dem Handel, was einem Rückgang von 0,2 Prozent entsprach.

Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 4.016 Punkten und ging ebenfalls einem Verlust von 0,2 Prozent aus dem Handel. Mit Blick auf die Tagesschlusskurs  Veränderungen war es ein verhaltener Wochenauftakt. Warum aber nur?

Hält die Fed ihr Wort?

Mit Spannung wird bereits auf die am Mittwoch anstehende Veröffentlichung des Fed-Protokollsder jüngsten Sitzung der Notenbank gewartet und ob sich daraus weitere Hinweise auf einen Termin für eine erste Zinserhöhung der US-Notenbank ableiten lassen. Der letzte Arbeitsmarktbericht konnte mächtig überzeugen.

Es wurden nicht nur mehr Stellen geschaffen als erwartet, zudem fiel auch die Arbeitslosenquote mit 5,9 Prozent zum ersten Mal seit Mitte 2008 wieder unter die 6-Prozent-Marke. Die Fed betonte stets, dass es das Ziel sei, die Arbeitslosenquote auf unter 6 Prozent zu bringen – Mission geglückt! Ob die eingesetzten Maßnahmen hierzu die richtige Wahl waren, dass möchte ich an dieser Stelle in den Hintergrund stellen.

Quartalssaison nicht zu unterschätzen

Natürlich stellt die Fed den bevorstehenden Auftakt der Berichtssaison ein wenig in den Hintergrund. Dennoch dürfen wir nicht vergessen, dass uns die US Unternehmensergebnisse nun einige Wochen begleiten würde und somit ganz sicher eine wichtige Rolle spielen wird. Hierbei wird sich zeigen, ob manch steiler Kursverlauf auch durch positive Unternehmenszahlen bestätigt werden kann oder ob sich eine Menge an heißer Luft in den US Aktien gestaut hat.

Blick auf die Indizes

Ich fasse mich kurz und konzentriere mich auf die Schwerpunktmarken. Unterhalb 17.150 Punkte steht die aktuelle Erholung des Dow Jones Index auf wackeligen Beinen. Vorstellbar wäre auch eine Seitwärtsbewegung zwischen 16.700 und 17.150 Punkten. Der S&P500 markierte sein gestriges Tageshoch bei 1.977 Punkten.

Bei 1.984 Punkten verläuft das 62er Retracement und stellt dementsprechend einen wichtigen Widerstand für diese Handelswoche dar. Jetzt aber noch ein paar abschließende Worte zum Nasdaq100 Index. Ein fast identisches zum Bild zum S&P 500 Index. Lediglich mit dem Unterschied, dass der Index gestern mit seinem Tageshoch exakt vor dem 62er Retracement eingedreht ist.

Celgene bald 3stellig?

Insbesondere die Biotechtitel habe dazu beigetragen, dass der Technologieindex deutlich in 2014 zulegen konnte. Hierzu gehört auch die Aktie von Celgene. Die Aktie hat einen starken Kursanstieg hinter sich gebracht.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. Oktober 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.