Wall Street – Warten auf Impulse

Bevor wir beginnen, möchte ich Ihnen wie gewohnt kurz die Schlusskurse vom gestrigen Handel nachreichen. Der Dow Jonesverlor 0,1 Prozent auf 15.091.

Der breiter gefasste S&P-500 beendete den Handel unverändert  mit einem Schlussstand von entsprechend 1.634 Zählern. Der Nasdaq100 konnte seinen Indexstand minimal verbessern und zwar um 0,1 Prozent auf 2.982 Punkte.

Dementsprechend hat sich natürlich rein gar nichts an der charttechnischen Ausgangslage verändert. Die gestrigen Sichtweisen haben weiterhin Gültigkeit und es bedarf  keiner Anpassung.

Spätestens ab Mittwoch rechne ich aber mit deutlich mehr Bewegung im Markt, da ab dann auch wieder eine Reihe von Konjunkturdaten bevorstehen.

Blick auf die Indizes

Wie üblich starten wir mit dem Dow Jones Index. Bereits in der Vorwoche hatte ich angesprochen, dass sich der Dow Jones Index nun dem Projektionsziel von ca. 15.200/15.300 Punkten annähert.

In der Tat eine sensationelle Leistung mit einer großen Portion Überraschung, was da dem Dow Jones Index in den vergangenen Wochen und Monaten gelungen ist.

Mit jeglichen Annäherung an diesen Bereich rechne ich aber dann doch mit einem Rücksetzer und dabei stellt die Marke von 14.900 Punkten weiterhin eine gute Unterstützung und gleichzeitiges Ziel dar.

Mit Blick auf den S&P 500 Index sind wir nun an einer 162% Extension angelangt. Diese Marke resultiert aus der Bewegung von 1.536 bis 1.597 Punkten und liegt bei 1.634 Punkten. Auf dieser Marke sind wir auch am Freitag aus dem Handel gegangen.

Natürlich fällt in den seltensten Fällen der Index wie ein Stein ab dem Erreichen solch einer Marke, schließlich haben nicht nur wir diese Marke auf dem Radar. Mit vielmehr Kurspotenzial rechne ich allerdings nicht bzw. maximal 10-15 Punkte.

Dieses Potenzial entspricht umgerechnet dem zu Beginn thematisierten Potenzial vom Dow Jones Index. Eine ganz klare Unterstützung finden wir hingegen weiterhin bei 1.597 Punkten. Ein paar Bullen dürften auf exakt den Rücklauf lauern.

Weiter geht es mit dem Blick auf den Nasdaq100 Index. Die 3.000 Punkte Marke ist nicht mehr weit entfernt.

Zum einen ist Marke ganz sicher eine psychologische Hürde aber auch aus charttechnischer Sichtweise lauert knapp oberhalb dieser Marke ein starker Widerstand.

Über kurz oder lang dürfte ein Rücksetzer auf die letzte Ausbruchszone bei 2.880 Punkten unvermeidbar sein. Die Bullen sollten sich mental auf eine baldige Abwärtsbewegung vorbereiten.

Visa – Intakter Aufwärtstrend!

Für die heutige Ausgabe habe ich mich für die Visa Aktie entschieden. Zunächst einmal muss festgelegt werden, dass Visa einen intakten und gesunden Aufwärtstrend vorweist.

Da die letzte Ausbruchsbewegung ein wenig dynamisch erfolgte, wäre es keine Überraschung wenn die Visa schon bald zu einer Konsolidierung auf die letzte Ausbruchszone von ca. 170$ ansetzt.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. Mai 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.