Wall Street – Weiterhin keine Entwarnung!

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Kursabschlag von 0,6 Prozent bei 15.914 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 1.851 Punkten, was einem kleinen Minus von 0,05 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Gewinn von 0,5 Prozent bei 3.966 Punkten.

Blick auf die gestrige Ausgabe

„Auch wenn die richtungsweisende Entscheidung am Abend bevorsteht, so wollen wir uns natürlich die bestehende Ausgangslage anschauen. Der Dow Jones konnte gestern wieder einmal die 15.800er Marke verteidigen, sehr gut für die Bullen! Was jedoch noch gefährlich ist, ist die Tatsache, dass sich der S&P 500 weiterhin unterhalb von knapp 1.870 Punkten bewegt. Erst oberhalb dieser Marke sinkt das Risiko.

Beim Tech Index ist der Kurskorridor von 3.990-4.025 Punkten ein deutlicher Widerstand. Erst bei einem Ausbruch könnte weitere Aufwärtsdynamik frei geschaufelt werden. Eine instabile Lage, nicht hoffnungslos aber in klarer Abhängigkeit von der US Notenbank.“

Notenbank verhalten unterwegs

Die Federal Reserve Bank geht weiter davon aus, dass sich die US-Wirtschaft auf einem guten Weg befinde und eine graduelle Anhebung der Leitzinsen benötige, so die Worte der Notenbankchefin Yellen.

Unterm Strich hält sich die Fed alle Türen offen, schließlich muss sie auch vorsichtig sein, da der schwache Ölpreis als wirtschaftliche Belastung gilt.

Blick auf die Indizes

Nun gut, der Dow Jones Index kann weiterhin die wichtige 15.800er Unterstützung verteidigen. Dafür geling es dem S&P 500 Index weiterhin, sich nachhaltig oberhalb des Widerstandes von knapp 1.870 Punkten zu etablieren. Ein in der Tat gemischtes Bild.

Der Nasdaq100 hatte gestern zwischenzeitlich eine Menge Dampf im Kessel und konnte bis knapp 4.050 Punkte klettern, musste allerdings dann wieder einen Großteil seiner Gewinne abgeben. Somit ist der Tech Index an der benannten Widerstandszone von 3.990-4.025 Punkten ebenfalls gescheitert und gesellt sich somit zum S&P500 Index.

Facebook – Rücksetzer sind Kaufchancen

Auch wenn Facebook mein mittelfristiges Kursziel von 120$ zwischenzeitlich schon fast erreicht hatte, so halte ich größere Rücksetzer für attraktive Kaufchancen. Bei 97$ wäre eine Einstiegschance gegeben und eine Absicherung knapp unterhalb der 91$ zu vollziehen, um direkt ein kalkulierbares Risiko zu haben.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von John Gossen. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.