Wall Street – Wenig neue Erkenntnisse…

Beim amerikanischen Dow Jones und S&P 500 Index hält sich die Volatilität noch immer in Grenzen. Wie erwartet haben sich die US-Aktienmärkte dann doch ein wenig stabilisieren können, um pünktlich zum Quartalsabschluss weit oben zu stehen.

Des Weiteren spielten Trumps Steuerpläne auch eine wichtige Rolle, wobei noch längst nicht geklärt ist, wie Trump die fehlenden Einnahmen denn kompensieren möchte. Aber wie dem auch sei: Natürlich ist die Lage weiterhin bullisch aber die Dynamik hat doch spürbar nachgelassen und die Volatilität der Indizes fällt immer geringer aus.

Rally oder ein kleiner Knall?

Es gibt weiterhin für die Bullen keinen Grund zur Sorge. Und selbst wenn der Markt innerhalb des vierten Quartals konsolidieren sollte, so gibt es immer noch keinen Grund zur Sorge. Mittel- bis langfristig sieht es wirklich gut aus. Natürlich kann niemand in die Zukunft schauen aber sollten sich die Rahmenbedingungen nicht großartig verschlechtern, sollte es passen.

Wall Street – Ist da was im Busch?

Wall Street – Ist da was im Busch?Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,1 Prozent bei 22.085 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den… › mehr lesen

Dennoch kann in Q4 und hierbei lege ich derzeit den Schwerpunkt auf den Technologieindex Nasdaq, ist eine Korrektur nicht auszuschließen. Die Trendlage dürfte vielleicht schon bis Ende der nächsten Woche eine Entscheidung herbeiführen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.