Wall Street – Wird die Luft dünn?

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Gewinn von 0,3 Prozent bei 16.979 Punkten. Der S&P 500 Index ging mit 1.986 Punkten aus dem Handel, was einem Gewinn von 0,2 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 4.040 Punkten und verzeichnete somit ein unverändertes Handelsergebnis.

Ergebnis des FOMC Sitzungsprotokolls

Trotz der überraschend kräftigen Erholung am US Arbeitsmarkt sieht die Fed vorerst keinen Grund für eine Zinserhöhung. Aber die Diskussion der Währungshüter über den Zeitpunkt einer Zinserhöhung hat bei der letzten Sitzung an Fahrt aufgenommen. Angesichts der Erholung am Arbeitsmarkt und einer anziehenden Inflation sprachen die US-Notenbanker darüber, ob die Zinsen nun doch früher erhöht werden sollten als bislang erwartet.

Das ging aus dem gestern veröffentlichten Sitzungsprotokoll der Fed hervor. Noch wird also nicht an der Zinsschraube gedreht aber die Wahrscheinlichkeit für einen ersten Erhöhungsschritt ist gestiegen. Insbesondere der amerikanische Aktienmarkt hängt am Zipfel der Notenbank Fed.

Blick auf die Indizes

Riesige Kurssprunge sind gestern nicht zustande gekommen aber immerhin konnten Dow Jones und S&P 500 wieder ein Stück nach oben klettern. Lediglich der stärkste in der Reihen der US Indizes gönnte sich eine Auszeit –  damit meine ich die Technologiebörse Nasdaq. Im Dow kann es theoretisch weiterhin oberhalb des 62er Retracements weiter ansteigen und dies bis auf 17.150 Punkte.

Dafür muss natürlich auch seitens des S&P 500 der Widerstand bei 1.991 Punkten aus dem Weg geräumt werden. Des Weiteren ist das Zugpferd Nasdaq quasi am mittelfristigen Trendkanal bei ca. 4.050 Punkten angekommen. Dieser Widerstand hat in der Vergangenheit immer zu einem Rücksetzer beigetragen und dieses Mal dürfte es auch so sein.

Boeing – Wiederholung der letzten Trading Idee?

Beim letzten Mal wurde die Aktie nach dem Rutsch in ehemaligen Trendkanal erfolgreich bis 120$ herunter gehandelt. Nach einer starken Erholung notiert Boeing nun wieder an der oberen Begrenzung. Es bietet sich definitiv die Chance an, den ehemaligen Trade mit Einstieg 127$ und Ziel 120$ erneut zu vollziehen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

21. August 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.