Wall Street – Wohin geht die Reise?

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse vom vergangenen Freitag und diese lauten wie folgt: Der Dow Jones Index schloss nach einem Zuwachs von 0,17 Prozent bei 16.469 Punkten.

Für den S&P 500 Index ging es weder bergauf, noch bergab. Dieser verbuchte einen nahezu unveränderten Schlusstand mit 1.831 Punkte. Abwärts ging es für den Technologiesektor. Der Nasdaq100 verbuchte den zweiten Tag in Folge einen stärkeren Abschlag in Höhe von 0,7 Prozent auf 3.538 Punkten.

Charttechnische Lage der Indizes

Die Luft der Aktienmärkte ist durchaus dünn geworden. Allerdings bedeutet dies nicht, dass es wie ein Stein fallen muss, zumindest nicht von heute auf morgen. Festzuhalten gilt jedoch, dass jegliche Konsolidierungen auch der Startschuss für eine weiterführende Korrektur sein können. Die globalen Indizes haben in den vergangenen Monaten eine sensationelle Performance abgelegt und um weitere Überhitzungen zu vermeiden, wäre eine Konsolidierung bzw. Korrektur angebracht.

Für den Dow Jones erwarte ich einen Rücklauf bis auf 16.250 oder 16.160 Punkte. Die Annahme besteht solange es keinen nachhaltigen Ausbruch über 16.600 Punkte per Tagesschlusskurs gibt. Sobald diese Marke überschritten werden sollte, ist meine Planung hinfällig.

Beim S&P 500 stecken wir zunächst in einer Seitwärtsbewegung fest. Diese erstreckt sich über den Bereich von ca. 1.850 – 1.813 Punkten. Mit neuen Impulsen ist erst bei einem Ausbruch oder Rückfall der benannten Marken zu rechnen.

Kommen wir nun auf den Nasdaq100 Index zu sprechen. Der Technologiesektor hat zum Jahresauftakt am meisten federn lassen müssen und dies könnte auch noch anhalten. Kurzfristig lautet mein Kursziel weiterhin 3.525 Punkte. Diese Marke wurde bereits in der Vorwoche von mir als Zielmarke ausgesprochen. Oberhalb dieser Unterstützung haben die Bullen allerdings keinen Grund zur Sorge. Sofern aber diese Unterstützung nach unten gebrochen werden sollte, ist mit weiterem Abgabedruck bis 3.455 Punkte zu rechnen.

Bevor ich nun auf die Aktie des Tages zu sprechen komme, möchte ich anmerken, dass die amerikanisches Indizes unverändert bullish aufgestellt sein. Lediglich aktuelle Überhitzungszustände sollten abgebaut werden.

Facebook – Unterhalb 59$ wachsam sein

Die Facebook Aktie hat schon eine unglaubliche Entwicklung hingelegt. Nach einem anfänglichen Hoch bei 45$ ging es abwärts bis auf 17$. Wer hätte zu dem Zeitpunkt gedacht, dass sich die Aktie binnen 4 Monate auf 59$ entwickelt? Ich gestehe an dieser Stelle ein ganz klares nein.

Aktuell konsolidiert die Facebook mit dem Gesamtmarkt bzw. dem Technologiesektor. Der Nasdaq100 sollte parallel zur Facebook Aktie gut im Auge behalten werden. Wenn sich der Index weiter nach unten entwickelt, so erwarte ich, dass es wie bereits im Dezember letzten Jahres zu einem Rücklauf auf ca. 45,00$ kommen kann. An dieser Marke ist mit erneutem Kaufdruck zu rechnen.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Januar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.