Wall Street – Zahlen über Zahlen

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse von Freitag und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von  0,2 Prozent bei 16.943 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.967 Punkten und beendete den Handel ebenfalls mit einem Zuwachs von beinahe 0,2 Prozent.

Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 3.904 Punkten und ging mit einem Gewinn von 0,6 Prozent aus dem Handel. Dieses Kursplus änderte aber nichts daran, dass sich die US Märkte einem Abschlag auf Wochensicht fügen mussten.

Ausblick auf die neue Handelswoche

In der Vorwoche standen Quartalszahlen von Aloca und Wells Fargo im Fokus der Anleger. Die eigentliche Berichtsaison kommt aber erst mit der neuen Woche in Bewegung. Immerhin werden 50 Unternehmen aus dem S&P-500 ihre Quartalsergebnisse vorlegen.

Darunter auch Schwergewichte wie Intel, Yahoo, JP Morgan, Goldman Sachs, IBM, Google und General Electric. Zwischen Dienstag und Freitag stehen des Weiteren Tag für Tag Konjunkturdaten an. Wir dürfen uns definitiv eine spannende und volatile Woche einstellen!

Indizes drehen sich im Kreis

Weiter nach oben haben es die Indizes erwartungsgemäß nicht mehr geschafft. Wirklich nach unten geht es allerdings auch noch nicht. Immer wieder tauchen nach stärkeren Abgaben ein paar Bullen auf. Während innerhalb Europas einige Indizes bereits deutlich abgetaucht sind, lassen sich die Bullen für einen Wurf des Handtuchs noch nicht vollständig begeistern. Ob wir auf Wochensicht einen Zuwachs oder Abschlag sehen werden, dies wird sich definitiv durch die Zahlenflut entscheiden.

Charttechnisch gibt es unterm Strich nicht viel Neues zu berichten. Im Dow Jones Index bleiben Kurse oberhalb der 17.000er Marke nur schwer zu verteidigen. Zwischen 17.000 und 17.100 Punkten wird weiterhin die Luft dünn. Solange der Dow Jones Index aber nicht durch die untere Keilbegrenzung rutscht, fehlt schlichtweg ein neues Verkaufssignal. Geduld ist weiterhin angebracht. Gleiches gilt auch für den S&P und Nasdaq100 Index.

Google – Rückfall auf 550$?

Schon längere Zeit habe ich kein Update zur Google Aktie mehr präsentiert. In den vergangenen Wochen konnte sich die Aktie nach einem starken Rücklauf wieder nach vorne kämpfen. Zuletzt ist die Aktie aber wieder leicht unter Druck geraten und hat hierbei wichtige charttechnische Unterstützung nach unten durchbrochen.

Vor den Quartalszahlen würde ich keinerlei Richtung favorisieren. Mit den Zahlen wird es entweder in Richtung Unterstützung oder Widerstand gehen und dann ist entweder eine Long oder Short Trading Idee gegeben.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. Juli 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.