Wall Street – Zypern sorgt für gute Stimmung

Rund 1 Woche war nun das Thema Zypern auf der Agenda. Im Stundentakt wechselten die Nachrichten. Pleite oder Rettung, diese Frage wurde mehrfach gestellt.

Nun ist die Pleite vorerst abgewendet. Die Wall Street beendete die Vorwoche positiv, da die Hoffnung auf eine Rettung bereits gegeben war.

Die Kuh ist vorerst vom Eis

In letzter Sekunde erfolgte nun doch eine Einigung. Wäre dies nicht erfolgt, hätte die EZB heute den Geldhahn zugedreht und eine Pleite wäre die Folge gewesen.

Für die Rettung vor dem Staatsbankrott bleiben Guthaben bei zyprischen Banken unter 100.000 Euro unangetastet. Dafür werden Eigentümer und Gläubiger der beiden größten Banken zur Kasse gebeten.

Wie viel Verlust Inhaber von Guthaben über 100.000 Euro hinnehmen müssen, werde „in den kommenden Wochen“ bei Verhandlungen zwischen der zyprischen Regierung und der Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds festgelegt, hieß es.

Märkte dürften kurzfristig aufatmen

Für einen positiven Wochenauftakt dürfte es wohl heute mehr als genügen. Der nächste Wackelkandidat wurde gerettet. Allerdings stellt sich dennoch die Frage, wer wohl als nächstes innerhalb der kommenden Monate an die Tür klopft?

Die gute Stimmung dürfte dem Dow Jones wieder mal zu einem neuen Allzeithoch verhelfen. Aus charttechnischer Sichtweise, wartet oberhalb 14.550 Punkte, der nächste Widerstand bei 14.650 Punkten in Form einer Fibonacci Extension.

Dem S&P 500 dürfte der positive Rückenwind der Zypern Rettung zumindest dazu verhelfen, dass sich dieser auf neues Jahreshoch bewegt. Für ein neues Allzeithoch oberhalb 1.576 Punkte dürfte es meiner Ansicht nicht reichen.

Vergessen Sie nicht: Weiterhin gilt, so lange dem S&P 500 Index kein nachhaltiger Ausbruch über 1.576 Punkte gelingt, kann es theoretisch zu einer gesunden Korrektur bis ca. 1.475 Punkte kommen.

Dem Nasdaq100 dürfte nun der Ausbruch über den Widerstand bei 2.813 Punkten gelingen. Allerdings sollte auch hier beobachtet werden, ob der Ausbruch auf Tagesschlusskurs-Basis erfolgt.

Jedenfalls ist oberhalb 2.813 Punkte vorerst Platz bis ca. 2.830. Dann kann die Luft auch schon wieder dünner werden.

Apple – Woche der Entscheidung?

Bereits in der Vorwoche hatte ich darauf hingewiesen, dass wenn der Apple Aktie auch der Ausbruch über die 50 Tage gelingen sollte, eine potenzielle Bodenbildung in Frage kommen könnte.

Die Entscheidung dürfte wohl diese Woche fallen. Gelingt der Ausbruch, wäre das erste Kursziel bei ca. 485$ auszumachen.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

25. März 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.