GRATIS Online-Webinar: Energie-Unabhängigkeitsgipfel - bis zu +6.011 % Gewinn mit nur DREI Unternehmen | 10.10., 18 Uhr

Das Ende von Corona: Moderna und BioNTech stürzen ab!

Das Ende von Corona: Moderna und BioNTech stürzen ab!
Markus Mainka - stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Mit Ansage! US-Präsident Joe Biden verkündet: Die Pandemie ist beendet. Und Schwupps, brechen die Corona-Aktien ein. Im ORF wurde die Nachricht auch schon bekannt gegeben. Jetzt müssen wir nur noch warten, wann das deutsche Gesundheitsministerium die neue Lage auch akzeptieren kann.

Passend dazu wurde mir als Münchner auch schon der Vergleich geschickt: Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr / keine Maskenpflicht im Oktoberfestzelt. Die konsequente Inkonsequenz der Infektionsschutzregeln bleibt weiterhin beeindruckend.

BioNTech im Tageschart

Da sehen wir das Ungemach in Farbe. Kurse über 450 US-Dollar in der Spitze. Das war August 2021. Heute notieren wir bei einem Drittel davon. Vergleichsweise stabil – möchte man meinen. Wenn wir uns BioNTech im Vergleich zu Tech-Aktien wie Peloton anschauen. Die hatten während der Pandemie gigantisch zulegen können. Heute steht Peloton 94 Prozent unter dem Allzeithoch. BioNTech „nur“ bei minus 71 Prozent!

(Quelle: Tradingview.com)

Nach oben – falls der Weg irgendwann einmal wieder dahin führen sollte – bremst die 183 US-Dollar-Marke. Doch jetzt muss BioNTech erst einmal schauen, dass es nicht neue Jahrestiefs macht. Das liegt aktuell bei 117 US-Dollar. Wir haben also noch etwa 16 US-Dollar Puffer. Nachdem es heute aber schon alleine 8,5 Prozent oder 12 US-Dollar nach unten ging, ist diese Bremszone vielleicht etwas knapp bemessen. Im Bereich um 120 US-Dollar gibt es aber tatsächlich einen gewissen Support. Wir müssen schauen, wie die Kurse in diesem Bereich gehandelt werden.

Geht es weiter nach unten, sind vielleicht bald auch zweistellige Preise denkbar. Dann hatte BioNTech dank Corona auch 2 sehr gute Jahre und notiert bald wieder auf einem realistischen Niveau.

Moderna im Tageschart

Hier sieht es fast identisch aus. Auch hier notieren die Kurse unter der blauen EMA 200 im Tageschart. Auch hier sind wir kurz davor neue Jahrestiefs zu machen. Kein Wunder, dass die Kurse fast parallel laufen. Beide Impfdosen wurden fleißig bestellt und gespritzt.

(Quelle: Tradingview.com)

Doch das Ende naht offenbar. Keine Auffrischung für die breite Masse. Keine Bratwurst mehr für die 4. oder 5. Dosis. Für Bratwurst gibt es ja jetzt auch wieder das Oktoberfest – nach 2 Jahren Coronapause. So schließt sich der Kreis.

Bei Moderna ist übrigens im Bereich 118 US-Dollar ein relativ guter Support zu finden. Nichts, was einen mittleren Crash abhalten könnte. Aber wenn jetzt die Nachrichtenlage nicht noch negativer wird, könnten die Kurse dort zumindest ein wenig zur Seite schieben, bevor es einen neuen Impuls gibt.

Warten wir es ab. Vielleicht wird die Aussage von Joe Biden nach den US-Zwischenwahlen auch neu erklärt. Eventuell hat er das ja gar nicht so gemeint, wie er gesagt hat. Vieles ist vorstellbar. Auf den letzten Wahlplakaten der Grünen stand ja auch „keine Waffen und Rüstungsgüter in Kriegsgebiete“…