Finanzplanung

Banner Vorlage
Kindergeld Symbolbild Kinderzeichnung Geld_shutterstock_1042882537_Steidi© Steidi - shutterstock.com
Inhalt
Inhaltsverzeichnis
Finanzen im Überblick

Unter Ihre privaten Finanzen fallen die verschiedensten Bereiche Ihres Alltags. Vom Sparbuch bis hin zu Versicherungen sollten Sie sich in jedem Teilbereich passend informieren. Und auch bei der Altersvorsorge sollten Sie auf professionelle Hilfe setzen.

Eine umfassende Finanzplanung umfasst daher beispielsweise:

  • das passende Bankkonto
  • die richtigen Versicherungen
  • die Abgabe einer optimierten Steuererklärung
  • die Vorsorge fürs Alter
  • ein monatlicher Finanzplan mit angepassten Budgets für Miete, Fahrzeuge und sonstige Bereiche
Rente und Vorsorge

Entgeltumwandlung: Der Höchstbetrag für die Altersvorsorge

von David Gerginov

Die Entgeltumwandlung ist eine Investition in Ihr Rentenalter. Der Höchstbetrag zeigt, wie viel Sie monatlich sparen können. > Mehr

Sparen

Deutsche Sparvermögen auf Rekordhoch

von Rolf Morrien

Die Deutschen haben im vergangenen Jahr wieder sehr fleißig gespart. Leider gibt es hierzulande aber zu wenig Vermögensaufbau über Aktien und Fonds. > Mehr

Rente© Rawpixel.com/AdobeStock
Rente und Vorsorge

So hoch ist die Rente mit Ihrem jetzigen Gehalt

von David Gerginov

Wie hoch die Rente im Alter ausfällt, hängt von vielen Faktoren ab. „Pi mal Daumen“ lässt sie sich auf Basis des Monatsgehalts berechnen > Mehr

Finanzplanung

Finanzberater mit Corona-Rückenwind

von Volker Gelfarth

Der Finanzvertrieb hat sich gebessert. Was das für die Aktie von MLP bedeutet, erklären wir Ihnen in unserer Analyse. > Mehr

Private Finanzen sollten rechtzeitig geplant werden

Wer kennt sie nicht, die ewige Frage danach, was am besten und klügsten mit dem Ersparten angefangen werden sollte. Die konservativste Möglichkeit ist es, das Geld einfach daheim im Safe (oder auch Strumpf) aufzubewahren.

Alles in den Sparstrumpf?

Die Probleme an dieser Lösung: Erstens ist das Geld da dennoch nicht besonders sicher, denn ein Einbruch oder Brand ist allemal möglich.

Zweitens arbeitet Ihr Geld daheim nicht und kann demnach auch nicht vermehrt werden.

Drittens – und das ist am schlimmsten – wird es de facto sogar immer weniger, weil zwischenzeitlich die Inflation steigt und das angesparte Vermögen somit schrittweise an Wert verliert.

Die nächste Option ist selbstverständlich eine einfache Einzahlung auf ein Sparbuch. Leider lassen auch hierbei die Zinsgewinne sehr zu wünschen übrig und je nach Art des Vertrages ist auch die Liquidität nicht immer gewährleistet. Die Lösung liegt auf der Hand: Private Finanzen wollen genauso durchdacht und geplant werden wie der nächste Ibiza-Urlaub.

Private Finanzen: Verschiedene Bereiche sind zu berücksichtigen

Wer so an die Sache herangeht wird sehen, dass es zahlreiche bessere Möglichkeiten zur Nutzung des Geldes gibt und vor allem lohnendere.

Die privaten Finanzen können jedoch nur langfristig ausgerichtet effektiv geplant werden. Wichtig ist dabei zu berücksichtigen wie die eigenen Wünsche und Bedürfnisse der nächsten Jahre aussehen.

Möchten Sie zum Beispiel Ihr Haus renovieren oder ein Boot kaufen, oder soll regelmäßig auch etwas Geld für das spätere Studium des Sohnes abgezweigt werden können?

Bei diesen Fragen geht es natürlich in erster Linie um eventuelle Anlagemöglichkeiten. Doch die Planung der privaten Finanzen umfasst noch andere wichtige Bereiche.

Einer davon ist die Steuer. Besonders für Selbstständige ist es mittlerweile zu einer regelrechten Wissenschaft geworden, die eigene Steuererklärung auszufüllen. Hier liegen aber auch Chancen verborgen, denn mit dem richtigen KnowHow können Sie dabei den ein oder anderen Euro sparen.

Die individuelle Altersvorsorge

Nächster Bereich: Rente und Altersvorsorge. Auch wenn das Rentenalter noch in unendlich weiter Ferne zu liegen scheint, ist es niemals zu früh, um sich über die finanzielle Absicherung im Alter Gedanken zu machen.

Die Planung Ihrer privaten Finanzen sollte also berücksichtigen, dass auch später und nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben noch Geld benötigt wird, umso mehr, je schöner Sie sich Ihren Lebensabend vorstellen.

Grundsätzlich kann man also das Thema „Private Finanzplanung“ damit zusammenfassen, dass es darum geht, auch das Morgen zu bedenken und zu schauen, inwieweit sich aktuell erwirtschaftete Überschüsse nutzbringend für die Zukunft einsetzen lassen.

Sparen

Sparen – aber richtig!

von Michael Kelnberger

Das traditionelle Sparen hat ausgedient. Deshalb sollten Sie den zweiten Lockdown dazu nutzen, um Ihr Anlageverhalten zu überdenken. > Mehr

Steuern

Den Verpflegungsmehraufwand trägt nicht immer der Arbeitgeber

von Sabrina Behrens

Ein Verpflegungsmehraufwand entsteht Ihnen als Arbeitnehmer, wenn Sie für Ihre Firma auf Reisen gehen. Aber nicht immer zahlt der Arbeitgeber. > Mehr

Versicherung Jenga – Jirsak – shutterstock_410722534© Jirsak / Shutterstock.com
Versicherungen

Pflege: Mindestlohn bringt Nachteile

von Michael Frei

Der Mindestlohn in der Pflege bringt in der derzeitigen Form starke Nachteile mit sich. Welche sind das? > Mehr

Rente und Vorsorge

Sparpläne für Ihren Vermögensaufbau

von Rolf Morrien

Lernen Sie die Vor- und Nachteile von Aktien- und Fondssparplänen kennen und erfahren Sie, wie Sie einen Sparplan anlegen können. > Mehr

Sparen

Sparpläne: Profitieren Sie vom Auf und Ab an den Börsen

von Rolf Morrien

Sparpläne sind eine ideale Möglichkeit, um kontinuierlich zu investieren und so ein kleines Vermögen aufzubauen. > Mehr

Steuererklärung Symbolbild Formulare_shutterstock_342649796_RomanR© RomanR / shutterstock.com
Steuern

Grund zum Jubeln: Steuerreform wurde gekippt! Kein 10.000 Euro Limit für Verluste

von Michael Berkholz

Der Dank geht raus an die Lobbyarbeiter. Trader-Steuer ist somit kein Thema mehr – zumindest im Bundesrat. > Mehr

Rente und Vorsorge

Metallrente im Todesfall: Das müssen Sie wissen

von David Gerginov

Viele Arbeitnehmer, die Metallrente beantragt haben, fragen sich: Was geschieht mit dem angesparten Geld im Todesfall des Versicherten? > Mehr

Steuern

Die wichtigsten Steuerarten für Privatanleger

von Markus Müller

Es gibt mehr als 40 verschiedene Steuerarten in Deutschland, die zusammen ein extrem komplexes Konzept bilden. Steuern sind eine der Haupteinnahmequellen des Staates, die das öffentliche Leben finanzieren. > Mehr

Frau Gehstock Hände – oneinchpunch – shutterstock_524763169© oneinchpunch / Shutterstock.com
Rente und Vorsorge

Renteneintrittsalter Frauen: Wann man als Frau in Rente gehen kann

von David Gerginov

Gesetzliches und tatsächliches Renteneintrittsalter von Frauen und Männern > Mehr

Rente und Vorsorge

Witwenrente – Anspruch, Berechnung & Höhe

von David Gerginov

Witwenrente und eigene Rente beeinflussen sich. Die Hinterbliebenenrente wird um eigenes Einkommen und damit auch eigene Renten gekürzt. > Mehr

Alle Artikel lesen

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.