Facebook-Aktie: 5-jähriges Börsenj-Jubiläum

Lesen Sie in diesem Beitrag unseres Börsen-Experten Rolf Morrien alles, was Sie zum 5-jährigen Börsen-Jubiläum von Facebook wissen sollten. (Foto: Alexey Boldin / Shutterstock.com)

In der vergangenen Woche habe ich Ihnen an dieser Stelle über das 20-jährige Börsen-Jubiläum des Online-Handelsriesen Amazon berichtet.

Heute schreibe ich über ein weiteres Börsen-Jubiläum eines Unternehmens, das die Welt in den vergangenen Jahren ein Stück weit verändert hat.

Es handelt sich dabei um das soziale Netzwerk Facebook, das dieser Tage sein 5-jähriges Börsen-Jubiläum feiert. Allerdings geht dieses Jubiläum etwas unter.

Denn in den vergangenen Tagen wurde hauptsächlich über die Millionen-Strafe berichtet, die Facebook im Kontext des Kaufs von WhatsApp zahlen muss.

Die (Börsen-)Anfänge von Facebook

Das soziale Netzwerk Facebook existiert seit Februar 2004. Gegründet wurde es von Mark Zuckerberg und einigen seiner Studienfreunde.

Zuckerberg ist bis heute Chef des Unternehmens Facebook Inc. und liegt derzeit auf Platz 5 in der Liste der reichsten Menschen der Welt.

Sein Vermögen wird aktuell auf 55 Mrd. US-Dollar beziffert.

Nachdem das soziale Netzwerk Facebook in den ersten Jahren rasant gewachsen war, entschloss man sich bei Facebook schließlich dazu, den Konzern an die Börse zu bringen.

Am 18. Mai 2012 ging Facebook schließlich an die Börse. Die Aktien wurden damals in einer Preisspanne von 34 bis 38 US-Dollar angeboten.

Nach dem Börsengang kannte die Facebook-Aktie dann zunächst nur eine Richtung: nach unten.

Am 4. September 2012 kostete eine Facebook-Aktie nur noch 17,55 US-Dollar und brachte den Zeichnern der Facebook-Aktie damit einen zwischenzeitlichen Buchverlust von rund 50% ein.

Danach ging es für die Facebook-Aktie aber steil nach oben. Heute kostet eine Facebook-Aktie knapp 150 US-Dollar – ein Plus von gut 340% seit dem Börsengang vor 5 Jahren.

In den vergangenen Jahren war also rückblickend sehr gutes Geld mit der Facebook-Aktie zu verdienen.

Aber war es im Jahr 2012 für Value-Investoren eine gute Idee Facebook-Aktien zu kaufen? – Meine Antwort: Nein!

Denn zum damaligen Zeitpunkt war das Chance/Risiko-Verhältnis dieses Investments alles andere als gut.

Facebook war zum damaligen Zeitpunkt defizitär (generierte also Verluste) und es war nicht klar, ob sich die Firma letztlich durchsetzen würde.

Es gab schließlich mit Myspace (ebenfalls ein soziales Netzwerk) schon ein prominentes Beispiel für ein gescheitertes Netzwerk – und das, obwohl dieses einige Zeit als unangreifbar galt.

Daher habe ich konservativen Anlegern im Jahr 2012 vom Kauf von Facebook-Aktien abgeraten.

Heute ist Facebook, wenn Sie so wollen, ein anderes Unternehmen als vor 5 Jahren: Es hat seinen Marktanteil deutlich weiter ausgebaut und erzielt inzwischen hohe Gewinne.

Kommen wir nun zu meiner aktuellen Einschätzung zu Facebook.

Meine aktuelle Einschätzung

Wie bereits geschrieben, erzielt Facebook inzwischen hohe Gewinne und hat seinen Marktanteil deutlich ausgebaut.

Aber das ist gleichzeitig auch das Problem von Facebook; ich sehe kaum noch Potenzial den Marktanteil auszubauen.

Auch kann Facebook die Werbe-Einnahmen nicht beliebig steigern, da mehr Werbung dazu führen könnte, dass die Nutzer Facebook weniger nutzen oder gar den Rücken kehren.

Zumindest aber führt mehr Werbung auf Facebook nicht mehr zwingend zu mehr Umsatz und Ertrag der Werbekunden von Facebook.

Dies  deckelt in gewisser Weise wiederum die Werbe-Umsätze und -Erträge von Facebook.

Kurz und knapp: Ich sehe mittelfristig für Facebook kein allzu großes Wachstums-Potenzial.

Das lässt die Aktie auf Basis des aktuell hohen Bewertungs-Niveaus nicht sonderlich attraktiv erscheinen.

Facebook bleibt damit für Value-Anleger ein Risiko-Wert, für kurzfristig orientierte Trader dagegen spannend.


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt