Beiersdorf
Banner Vorlage
Beiersdorf

Eine blaue Dose erobert die Welt

Das bekannteste Produkt von Beiersdorf, die Feuchtigkeitscreme Nivea, wurde im Dezember 1911 auf den Markt gebracht. Den Namen leitete Erfinder Oscar Troplovitz vom lateinischen "niveaus" (Schnee) ab. Die charakteristische Farbe der Dose, niveablau, ist zusammen mit Telekom-Magenta und Milka-Lila eines der wenigen Beispiele für eine Farbmarke. > Mehr...

Beiersdorf Nivea RED – shutterstock_374762989 youyuenyong budsawongkod© youyuenyong budsawongkod / Shutterstock.com

Beiersdorf: Eine blaue Dose erobert die Welt

Kurzprofil Die Beiersdorf AG mit Sitz in Hamburg-Eimsbüttel ist ein weltweit tätiger Konsumgüter-Konzern. 1882 von Carl Beiersdorf gegründet, teilt sich das Unternehmen heute in die 2 Konzernbereiche Consumer und tesa auf. Bekannte Marken von Beiersdorf sind unter anderem Nivea, Labello, Hansaplast, Eucerin und Nivea. Heute befindet sich die Beiersdorf AG in Mehrheitsbesitz der Maxingvest AG, die auch die Tchibo GmbH hält.

Beiersdorf ist seit 2008 im DAX vertreten (WKN 520000).
Beiersdorf AG
110,55 €
+0,70+0,63 %
  • ISIN: DE0005200000
  • WKN: 520000
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
Kurs (Daten der Börse Stuttgart)
Letzter110,55 €
Zeitpunkt19.08.2019 15:35
Tief109,85 €
Hoch110,75 €
Eröffnung109,95 €
Briefkurs110,4 €
Geldkurs110,4 €
Kennzahlen
Dividenden Rendite0,63 %
KGV30,73
Performanz
Hoch 52 Wochen110,75 €
Tief 52 Wochen79,99 €
1 Jahr12,43 %
3 Jahre34,05 %
5 Jahre70,49 %
Vorstandsportrait

Stefan F. Heidenreich: Von Marmelade zu Nivea

Der mit einem Punkt abgekürzte zweite Vorname hat bei den Vorstandsvorsitzenden von Beiersdorf langsam Tradition. 2012 folgte Stefan F. Heidenreich auf seinen Vorgänger Thomas B. Quaas und hat seitdem die Leitung über zahlreiche Produkte des täglichen Lebens, von der Niveadose bis hin zu Tesa-Kleberollen.

Die Eingewöhnungszeit im neuen Posten fiel dabei relativ kurz aus. Heidenreich kam erst im Januar 2012 als Vorstandsmitglied zu Beiersdorf – mit der Zusicherung, ab April die Leitung des Konzerns übernehmen zu können. Seine Aufgabenstellung und Zielsetzung hatte er bereits klar umrissen: den negativen Geschäftsverlauf von Beiersdorf umzukehren und internationalen Konkurrenten wie Procter & Gamble die Stirn zu bieten.

Stefan F. Heidenreich: Von Procter & Gamble zu Beiersdorf

Wer könnte für diese Aufgabe besser geeignet sein als Heidenreich, der nach einem Studium der Betriebswirtschaft in Kiel bei eben dieser US-Konkurrenz seine erste Anstellung bekam? In seinen 5 Jahren bei Procter & Gamble war er unter anderem für die auch in Deutschland beliebten Marken Pampers und Ariel zuständig. Für seine Anstellung war damals Rolf Kunisch zuständig, der später zum Beiersdorfer Vorstandschef aufstieg und bis April 2012 eine wichtige Stimme im Aufsichtsrat war.

1992 zog es Heidenreich jedoch noch nicht nach Hamburg – er wechselte vielmehr nach Großbritannien, blieb jedoch dem Hygienesektor treu. So übernahm er beim Konzern Reckitt Benckiser eine leitende Position bei der Betreuung osteuropäischer Märkte.

Erst 1996 folgte der Wechsel, der Heidenreich für mehr als 17 Jahre in eine andere Branche versetzte. Beim schweizerischen Unternehmen Hero, in Deutschland unter anderem für die Marmeladensorte Schwartau und die Müsliriegel Corny bekannt, stieg er bis zum Vorstandsvorsitzenden auf.

Heidenreich: Ein Fan familiengeführter Unternehmen

Schon während seiner Zeit bei Hero lernte Stefan F. Heidenreich wichtige Lektionen in einem Bereich, der auch bei seiner Aufgabe bei Beiersdorf eine wichtige Rolle spielen dürfte. Denn nicht nur Beiersdorf unter der Leitung der Unternehmerfamilie Herz gilt als familiengeführter Konzern, auch Hero gehört bereits seit 1995 mehrheitlich zur Familie Oetker.

Heidenreich gilt als großer Fan dieser familiären Besitzverhältnisse. Bereits 2007 begründete er den Erfolg von Hero mit der privaten Besitzstruktur – ein Grund, warum er bei Beiersdorf bereits vor seiner Ernennung als heißer Kandidat gegolten hatte.

Und diese Ernennung kam 2012 während der bereits angelaufenen Restrukturierungsmaßnahmen innerhalb des Konzerns. Zum Glück für Heidenreich: Vorgänger Quass hatte sich kurz vor der Ende seiner Vertragslaufzeit mit der Verkündung von 10.000 Stellenstreichungen unbeliebt gemacht – ein Schritt, der wohl auch aus Rücksicht für seinen konzernintern unerfahrenen Nachfolger getätigt worden war.

Andererseits sind sich Insider sicher: Auch Heidenreich hätte die Stellenstreichungen durchsetzen können, gilt der Vater von vier Kindern doch als angriffslustig und risikofreudig, sofern seine Pläne dem Unternehmen nützen. Stefan F. Heidenreich liebt die Herausforderung, egal ob im Sport oder im Beruf. Der Chefsessel von Beiersdorf scheint also wie gemacht für den gebürtigen Bremerhavener.

Hauptversammlung
Datum HVSchlusskurs
zur HV
DividendeDividendenrendite in %
20.04.201790,77 €0,70 €0,87%
31.03.201679,34 €0,70 €0,83%
31.03.201580,90 €0,70 €1,04%
17.04.201470,96 €0,70 €0,95%
18.04.201367,87 €0,70 €1,13%
26.04.201252,81 €0,70 €1,60%
21.04.201144,68 €0,70 €1,69%
29.04.201042,83 €0,70 €1,52%
30.04.200931,00 €0,90 €2,14%
30.04.200854,86 €0,70 €1,32%
26.04.200753,85 €0,60 €1,22%
17.05.200638,97 €0,57 €1,10%
18.05.200529,36 €0,53 €1,24%
03.06.200430,90 €0,53 €1,10%
11.06.200338,80 €0,47 €0,89%
Aktuelle Artikel
Marktanalysen

Starke Marken sind gefragt – auch bei Anlegern

von Volker Gelfarth

Die Drogerie- und Kosmetikbranche ist eine der krisenbeständigsten Branchen weltweit, denn Kosmetika werden in jeder Wirtschaftslage gekauft. > Mehr

Marktanalysen

NIVEA pflege Ihre Haut und Ihr Depot

von Volker Gelfarth

Sie kennen die unverwechselbare blaue Dose mit dem weißen Schriftzug. Die Rede ist von NIVEA, die Creme für alle Lebenslagen. Die Creme pflegt Ihre Haut und mit der Aktie des NIVEA-Konzern Beiersdorf pflegen Sie Ihr Depot. > Mehr

Marktanalysen

Beiersdorf: Sichere Bank oder Langeweiler?

von Volker Gelfarth

In schwierigen Zeiten mögen es Anleger gerne sicher. Doch lohnt sich die Aktie von Beiersdorf?

Marktanalysen

Drei Gründe, warum die Drogeriebranche spannend bleibt

von Volker Gelfarth

In der Drogerie- und Kosmetikbranche bleibt es spannend, Platzhirsche aber werden sich auch in Zukunft durchsetzen. > Mehr

Marktanalysen

Versteckte Perlen aus dem Drogeriemarkt

von Volker Gelfarth

Die Aktien der Branche haben in den letzten Monaten verloren. Dabei befinden sich gerade hier echte Marken-Perlen. > Mehr

Marktanalysen

Mit NIVEA pflegen Sie Ihre Haut und Ihr Depot

von Volker Gelfarth

Jeder kennt die unverwechselbare blaue Dose mit dem weißen Schriftzug. Die Rede ist von NIVEA, die Creme für alle Lebenslagen.

Marktanalysen

Beiersdorf und Colgate-Palmolive: Mit starken Marken zum Erfolg

von Volker Gelfarth

2 der Weltkonzerne, die mit starken Marken und hohen Qualitäts-Ansprüchen glänzen können, sind Beiersdorf und Colgate-Palmolive. > Mehr

Marktanalysen

Drogerie- und Kosmetik-Branche: Weltkonzerne schwimmen im Geld

von Volker Gelfarth

Die Drogerie- und Kosmetik-Branche wird von einer Handvoll Weltkonzernen dominiert, die im Geld schwimmen und Ihre Macht stetig ausbauen. > Mehr

Marktanalysen

Beiersdorf-Aktie: Nivea-Hersteller drückt beim Wachstum auf die Tube

von Richard Mühlhoff

Ein starker Jahres-uftakt sorgt beim international führenden Markenartikel-Konzern Beiersdorf für steigenden Aktienkurs. Hier alle Details:

Marktanalysen

Dieses Produkt nutzen auch Sie – wetten?

von Volker Gelfarth

Bewährte Produkte sorgen für große Renditen – was es mit der Aktie von Beiersdorf auf sich hat, erfahren Sie hier in diesem Artikel: > Mehr

Alle Artikel lesen

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.