Deutsche Wohnen
Banner Vorlage
Deutsche Wohnen

Eine der führenden deutschen Wohnungs-Gesellschaften

1996 als Kera Beteiligungs AG gegründet, nahm die Deutsche Wohnen nach dem Erwerb der Wohnungsbestände der ehemaligen Hoechst AG und von Heimstätte Rheinland-Pfalz 1998 das operative Geschäft auf. 2007 schloss sie sich mit der seit 1924 existierenden Berliner GEHAG zusammen und übernahm Ende 2013 GSW Immmobilien. Heute setzt man auf die Entwicklung und Bewirtschaftung des Wohnimmobilien-Bestands. > Mehr...

deutsche-wohnen_shu© hanohiki/Shutterstock

Deutsche Wohnen: Eine der führenden deutschen Wohnungs-Gesellschaften

Kurzprofil Über 150.00 Wohneinheiten umfasst das Portfolio der AG inzwischen; attraktive Wohnimmobilien in wirtschaftlich bedeutenden Regionen Deutschlands wie dem Großraum Berlin oder dem Rhein-Main-Gebiet liegen hierbei im Fokus der Geschäfts-Strategie. Das Geschäft wiederum gliedert sich in die Bereiche "Wohnen und Verkauf" mit knapp 500 Mitarbeitern sowie in "Pflege" mit 1.400 Angestellten.

Die Deutsche Wohnen ist seit Dezember 2010 im MDAX vertreten (WKN A0HN5C).
Deutsche Wohnen SE INH
33,94 €
-0,08-0,24 %
  • ISIN: DE000A0HN5C6
  • WKN: A0HN5C
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
Kurs (Daten der Börse Stuttgart)
Letzter33,94 €
Zeitpunkt16.10.2019 11:00
Tief33,83 €
Hoch34,1 €
Eröffnung34,1 €
Briefkurs33,97 €
Geldkurs33,97 €
Kennzahlen
Dividenden Rendite2,56 %
KGV24,27
Performanz
Hoch 52 Wochen43,69 €
Tief 52 Wochen28,6 €
1 Jahr-12,91 %
3 Jahre21,28 %
5 Jahre136,94 %
Vorstandsportrait

Michael Zahn: langjährige Management-Erfahrung im Immobilien-Bereich

Michael Zahn, 1963 geboren, erhielt 1992 sein volkswirtschaftliches Diplom von der Albert-Ludwig-Universität zu Freiburg im Breisgau.

Noch einen draufgesetzt

Im aktiven Berufsleben absolvierte er später nebenher zusätzlich die beiden Aufbaustudiengänge “Corporate Real Estate Manager” und “Chartered Surveyor” an der European Business School in Oestrich-Winkel.

Über die GEHAG zur Deutsche Wohnen

Ganze 10 Jahre war der Volkswirt in den Jahren von 1997 bis 2007 in unterschiedlichen Positionen der Geschäftsführung der GEHAG Gruppe tätig.

Als die Gemeinnützige Heimstätten-, Spar- und Bau-Aktiengesellschaft, wie sie unabgekürzt heißt, sich im Herbst 2007 mit der Deutsche Wohnen AG zusammenschloss, wurde Zahn schnell zum Vorstandssprecher der neuen Gesellschaft berufen. Ende 2008 wurde er schließlich zum Vorstandsvorsitzenden gewählt.

Verantwortungsbereich bei der Deutsche Wohnen AG

Als Chief Executive Officer (CEO) ist Zahn heute für die strategische Ausrichtung der Deutsche Wohnen AG verantwortlich. Seine Arbeit konzentriert sich dabei insbesondere auf die sogenannten Bereiche Property Management, Nursing and Assisted Living, Human Resources und Communication.

Änderungen im Geschäftsmodell der neuen Deutsche Wohnen AG nach dem Zusammenschluss mit der GEHAG sorgen laut Zahn dafür, dass sich mehr auf die Kernkompetenzen des Unternehmens konzentriert und effizienter gewirtschaftet werden kann.

Der Betrieb müsse sich dabei nicht nur als reines Verwaltungs-, sondern eben auch als Dienstleistungsunternehmen verstehen. Für die Mieter soll so bessere und langfristige Wohnqualität durch gezielte Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen herausspringen.

Darüber hinaus solle die neue Struktur auch die Integration von weiteren Portfolios und Gesellschaften erleichtern.

Ein Beispiel dafür ist etwa die Übernahme eines weiteren Großkonzerns Anfang 2014. Dabei handelt es sich um die Milliarden-Fusion der Deutsche Wohnen mit der GSW Immobilien AG. Bei dieser hat Zahn nun auch den Chefposten inne.

So kann der erfahrene Manager aktuell bereits auf eine Karriere von über 15 Jahren im Immobiliensektor zurückschauen.

Und mit seinem Unternehmen, was er und seine Mitarbeiter seit geraumer Zeit kontinuierlich erweitern und ausbauen, hat er auch in Zukunft noch Großes vor…

Aktuelle Artikel
Marktanalysen

Die Perspektiven für den deutschen Immobilienmarkt bleiben gut

von Michael Kelnberger

Gestern begann die Expo Real, die größte Immobilienmesse Europas. Investoren sehen die Aussichten für den deutschen Markt weiter positiv. > Mehr

Marktanalysen

Berliner Mietendeckel belastet den deutschen Wohnungsmarkt

von Volker Gelfarth

Die Einführung des Mietendeckels in Berlin wird die Wohnimmobilien-Gesellschaften belastet und die Gewinnentwicklung beeinflussen. > Mehr

Ökonomie

Aldi-Wohnungen bringen Wohnkonzerne in Zugzwang

von Ralf Hartmann

Aldi-Wohnungen stehen für einen neuen Trend, bei dem Discounter von Lidl über Netto bis Ikea ihre Marktmacht eins ums andere ausbauen.

Marktanalysen

Geplanter Mietendeckel in Berlin sorgt für massive Verunsicherung

von Günter Hannich

In den letzten Jahren ging es für deutsche Immobilienaktien nur nach oben. Nun aber geht die Sorge um, dass das regulatorische Umfeld schwieriger wird. > Mehr

Marktanalysen

Wie eine absurde Idee plötzlich an Fahrt gewinnt

von Peter Thilo Hasler

Die Diskussion um die Enteignung von Deutsche Wohnen wird immer heftiger. Die Aktie von Deutsche Wohnen verliert deutlich an Wert. > Mehr

Marktanalysen

Immobilien mal anders

von Volker Gelfarth

Statt eine Wohnung zu kaufen, können Investoren auf ein ganzes Portfolio setzen. Das hat Vorteile und hält Anleger flexibel.

Marktanalysen

Diese Branche ist der “Fels in der Brandung” am deutschen Aktienmarkt

von Michael Kelnberger

Aktien aus der Immobilienbranche zeigen in einem schwachen Gesamtmarkt weiter eindrucksvolle Stärke und bleiben damit aussichtsreich. > Mehr

Marktanalysen

Deutsche Wohnen: Immobilien für den kleineren Geldbeutel

von Volker Gelfarth

Es muss nicht immer die Villa oder das Mehrfamilienhaus sein. Investments in Immobilien gehen auch anders; z. B. mit der Deutsche Wohnen AG. > Mehr

Aktien

Noratis Aktie mit mäßigem Börsengang

von Ralf Hartmann

Die Noratis-Aktie hat einen mäßigen Börsengang erlebt. Trotz guter Renditen bedrohen Zinsanstieg und abflauender Boom das Immobiliengeschäft.

Marktanalysen

Conwert-Übernahme füllt Vonovia die Kasse

von Jens Gravenkötter

Immobilien-Aktien sind einen Blick wert. Bei einem Kauf winken Kursgewinne, ansprechende Dividenden – und ein Übernahme-Joker. > Mehr

Alle Artikel lesen

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.