Daimler ausgebremst! Dieter Zetsches letzte Bilanz enttäuscht

Daimlers Stern hat an Glanz verloren. Rund 2,3 Prozent um genau zu sein. Dieses Minus musste die Aktie verkraften, nach dem Konzernchef Zetsche seine letzte Bilanz präsentierte. Unterm Strich blieben gut 11,1 Milliarden Euro, das waren rund 22 Prozent weniger als ein Jahr zuvor – und das noch bevor Zinsen und Steuern abgezogen worden sind. Folglich ließ das Konzernergebnis den Dax-Konzern auch nicht besser dastehen. Mit einem Minus von fast einem Drittel, sackte Daimler auf 7,6 Milliarden Euro ab. Schön ist anders, überraschte aber nach Dieselkrise, Zollstreit und den neuen Abgasregelungen wenig. Besonders, da Daimler voriges Jahr schon zweimal seine Prognosen senken musste. Deutlich interessanter – zumindest aus Aktionärssicht war die Aussage vom scheidenden Daimler-Chef, man wolle. umfassende Gegenmaßnahmen ergreifen. Wie und um wie viel damit Kosten gesenkt werden sollen, blieb aber unbeantwortet. Die Belegschaft dürfte das wohl eher unruhig stimmen.

Marcus Schult
Von: Marcus Schult. Über den Autor

Finanzen sind sein Leben: Mit dem richtigen Gespür für Wirtschaft- und Finanzthemen ausgestattet liefert der ehemalige ARD-Mann das richtige Know-How.