MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Alternative Investments: Welche Anlagemöglichkeiten gibt es?

Alternative Investments und die Nutzung erneuerbarer Energieformen sind eine Alternative zu klassischen Anlagemöglichkeiten wie beispielsweise Obligationen, Festgeld oder Aktien.

Der Begriff des Alternativen Investments kommt ursprünglich aus dem angelsächsischen Sprachraum und bezeichnet eine Anlagestrategie, welche nicht als traditionell gesehen wird.

Zu der Anlageklasse Alternative Investments zählen demnach alle Anlageformen, welche nicht den traditionellen Anlageklassen angehören.

Durch das steigende Umweltbewusstsein und die internationale Klimapolitik rücken solche Fonds in den Fokus der Anleger.

Alternativ gleich lukrativ?

Da sowohl das Ende von Öl als auch von fossilen Energieträgern absehbar ist, setzen Verbraucher auf eine sichere und kostengünstige Versorgung mit Energie.

Ebenso verdeutlichen die spürbaren Klimaveränderungen, dass es dringend notwendig ist, den Fokus verstärkt auf erneuerbare Energiequellen zu setzen.

Alternative Investments bieten eine Vielfalt von Anlagemöglichkeiten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ziel ist es, sich von der Abhängigkeit der begrenzten Ressourcen – Öl, Gas und Uran – zu lösen.

Da die weltweiten Ölvorräte irgendwann erschöpft sein werden, aber die weltweite Nachfrage nach Energiestoffen jedoch weiterhin steigt, werden die Preise langfristig steigen.

Daher sind moderne Industriegesellschaften zunehmend auf alternative Energieformen angewiesen.

Investitionen in spezielle Fonds können demnach beispielsweise für den Anbau von Edelhölzern und Rundhölzern oder in erneuerbare Energien genutzt werden.

Weiterhin trägt jeder Anleger mit einem Alternativen Investment einen gewissen Beitrag zum Klimaschutz bei.

Alternative Investments: Welche Vorteile gibt es?

Durch die Aufforstung von Wäldern und die Förderung erneuerbarer Energien kann man sich gegen den Klimawandel und für die Verminderung des globalen CO2- Ausstoßes einsetzen.

Weiterhin entsteht eine große Nachfrage durch den industriellen Aufschwung in vielen Ländern. Somit haben stark wachsende Länder wie China oder Indien einen zusätzlichen Bedarf an Rohstoffen.

Durch eine gezielte Aufforstung und die kontinuierliche Betreuung von Edelholzplantagen durch Spezialisten, wird im Vergleich zum Wildwuchs für einen gesteigerten Edelholz-Anteil je Quadratmeter gesorgt.

Dies bietet dann attraktive Aussichten für langfristige Anleger.

Mehr dazu: Investments in Erneuerbare Energien: Chancen und Risiken

Alternative vs. traditionelle Investments

Alternative Investments bieten überdurchschnittlich hohe und stabile Renditechancen sowie geringe Zusammenhänge mit der Entwicklung traditioneller Anlageklassen.

Traditionelle Anlagestrategien beschränken sich meist auf das Kaufen und Halten börsennotierter Wertpapiere.

Das reine Halten von Finanzinstrumenten hat jedoch den Nachteil, dass man Gewinne nur bei einem steigenden Kurs erzielen kann.

Wenn der Kurs also fällt, kann man nur mit Verlust verkaufen, oder aber man nimmt die Kursrückgänge in der Hoffnung auf einen späteren Anstieg hin.

Anders als die traditionellen Anlagestrategien bieten alternative Strategien differenzierte Anlagemöglichkeiten. Das heißt, dass Sie sich einer breiteren Palette von Finanzinstrumenten und Anlagemöglichkeiten bedienen können.

Diese können im Gegensatz zu traditionellen Investments sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen Gewinne erzielen.

8. März 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.