Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Antworten auf häufige Fragen

Was passiert, wenn ich eine Aktie besitze, die im Insolvenzfall von einem anderen Unternehmen gekauft wird?

Indem ein Unternehmen Insolvenz anmeldet, zeigt es an, dass es mit den aktuellen Mitteln die Schulden nicht mehr abdecken kann. Geht das Unternehmen daraufhin in eine geregelte Neuorganisation, werden vorherige Aktionäre meist fallen gelassen, da nach einer geglückten Umformierung neue Aktien ausgegeben werden.

Findet sich kein Weg aus der Insolvent, werden die Vermögenswerte der Firma verkauft und zunächst die Kreditgeber ausbezahlt, bevor das restliche Geld an die Aktionäre ausgegeben wird. Der Anteil für die Aktionäre ist daher meist verschwindend gering – falls er überhaupt existiert.

Sollte ein fremdes Unternehmen die insolvente Firma aufkaufen wollen, kann es Aktien austauschen und den Aktionären des bankrotten Unternehmens eine Chance geben, ihre Verluste auszugleichen. Leider macht es für den Käufer viel mehr Sinn, Geld für bestimmte Vermögenswerte oder Marktbereiche zu bieten, als ein komplettes Unternehmen und dessen Schulden zu übernehmen. So kann der Käufer all das bekommen, was er möchte – und das zu einem deutlich geringeren Preis. Dieses Geld wird wiederum genutzt, um die Kreditgeber zu versorgen.

In dem unwahrscheinlichen Fall, dass ein Unternehmen jedoch die gesamte Insolvenzmasse übernimmt, ist es möglich (aber weiterhin eher unwahrscheinlich), dass Aktionäre des alten Unternehmens nun Aktien des neuen Unternehmens bekommen.

In den meisten Fällen müssen Aktionäre eines insolventen Unternehmens jedoch davon ausgehen, dass sie leer ausgehen und auf ihren Verlusten sitzen bleiben.

Haben Sie eine Frage?

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.