MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Grunddienstbarkeit: Ein Recht im Fokus

Eine Grunddienstbarkeit bezeichnet das Recht an einem Grundstück, das dem Eigentümer eines anderen, meist benachbarten Grundstücks, eingeräumt ist. Grunddienstbarkeiten werden als Belastung im Grundbuch (Abteilung II) eingetragen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Bei einer Grunddienstbarkeit kann es sich beispielsweise um ein beschränktes Nutzungsrecht des jeweiligen Eigentümers des „herrschenden Grundstücks“ handeln. Dies kann zum Beispiel um ein Geh- und Fahrrecht sein. Es kann sich aber auch um die Duldungspflicht des jeweiligen Eigentümers des „dienenden Grundstücks“ handeln.

Ein Beispiel hierfür wäre die Duldung einer Grenzbebauung. Außerdem kann der Ausschluss eines Rechts des jeweiligen Eigentümers des belasteten Grundstücks (etwa des Betriebs eines bestimmten Gewerbes) als Grunddienstbarkeit eingetragen werden.

Die Grunddienstbarkeit kann ohne Zustimmung des Berechtigten nicht gelöscht und muss von einem Grundstückserwerber übernommen werden. Ist keine Beschränkung vereinbart, besteht die Grunddienstbarkeit in der Regel unbegrenzt.

3. April 2015

Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.