Amazon bleibt im Vorwärtsgang

Amazon Paket RED – shutterstock_539808037 pixinoo

Amazon legte glänzende Quartalszahlen vor. Die Geschäfte brummen – auch dank der Corona-Pandemie. (Foto: pixinoo / Shutterstock.com)

Derzeit wird man an der Börse recht gut durchgeschaukelt. Der volatile Handel beherrscht das Geschehen. Aus diesem Grund empfehlen sich Aktien, die auch in Krisenzeiten recht sicher sind. Das trifft unter anderem für die Papiere von Amazon zu – auch wenn diese in den vergangenen Wochen recht uneinheitlich tendieren.

Zum Wochenauftakt sorgte ein Analystenkommentar für Rückenwind. Auch wenn wir uns an dieser Stelle nicht auf Analystenkommentare verlassen, sind die Aussichten dennoch recht eindrucksvoll: Hier wird Amazon im Vergleich zur Bewertung der Mitbewerber gestellt und siehe da: Wenn diese Kennziffern auch für Amazon angewendet werden, müsste der Kurs auf mehr als 4.000 US-Dollar, bis hin zu 6.000 US-Dollar steigen.

Starker Quartalsbericht

Die jüngsten Quartalsergebnisse lassen eine solche Kursentwicklung durchaus zu: So wurde in den ersten drei Monaten des Jahres ein Umsatz von 109 Mrd. US-Dollar vermeldet – ein Plus von 44% gegenüber dem Vorjahresquartal. Dabei konnte sich der Nettogewinn sogar auf rund 8,1 Mrd. US-Dollar verdreifachen.

Positiver Ausblick

Und auch die Aussichten sind rosig: Für das laufende Vierteljahr wird – trotz pandemiebedingter Sonderkosten in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar – ein Betriebsgewinn von bis zu 8 Mrd. US- Dollar in Aussicht gestellt. Zudem rechnet der Konzern mit einem weiteren Umsatzwachstum zwischen 24 und 30% auf bis zu 116 Mrd. Dollar.

Und dabei ist die Aktie von den Fundamentaldaten her noch vergleichsweise günstig: Selbst ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 55 ist hier vertretbar, zumal der Amazon-Aktie in der Vergangenheit regelmäßig dreistellige KGVs zugebilligt wurden. Beim Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) bringt es Amazon lediglich auf einen Wert von drei, zahlreiche andere Internetwerte kommen auf ein Vielfaches davon.

Viele Anleger hoffen außerdem, dass es mittelfristig möglicherweise zu einem Aktiensplit kommt, was die Aktie optisch verbilligt und für einen weiteren Höhenflug sorgen könnte.

Unternehmensportrait

Amazon ist mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 1,5 Billionen US-Dollar der Weltmarktführer im Online-Vertrieb. Der Konzern betreibt auch eine Marktplatzaktivität, die es Einzelpersonen und Vertriebsunternehmen ermöglicht, ihre Kauf- und Verkaufstransaktionen für Waren und Dienstleistungen durchzuführen. Zudem ist Amazon Marktführer bei Cloud-Speicherplatz und – nach Netflix – die Nr. 2 im Streaming-Bereich.

Seitwärtsbewegung seit Sommer 2020

Seit dem Sommer des vergangenen Jahres bewegt sich die Amazon-Aktie in der Range zwischen 3.000 und 3.400 US-Dollar. Es ist aber davon auszugehen, dass diese obere Marke bereits in Kürze in Angriff genommen werden könnte. Dann wäre der Weg in Richtung 4.000 US-Dollar – das ist auch die Marke, die von vielen Analysten genannt wird – frei.

Profiteur der Corona-Pandemie

Durch die Corona-Pandemie erlebte der Konzern einen rasanten Aufschwung. Doch auch wenn die Impfkampagnen Erfolge erzielen und sich Corona auf dem Rückzug befindet, ist der Wert für künftige Herausforderungen bestens gerüstet. Die Kunden haben sich an die Onlinebestellungen und die schnellen Lieferungen gewöhnt und werden diese nicht mehr missen wollen.

Amazon Paket RED – shutterstock_539808037 pixinoo

August 2021: Auf diese Aktien setzt Corvex CapitalDie 3 Top-Positionen von Star-Investor Keith Master: Die ehemals rechte Hand von Carl Icahn baut Amazon-Position weiter aus › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz