+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Amazon hat noch ein Ass im Ärmel

Inhaltsverzeichnis
Im Gegensatz zu einigen anderen großen Technologiewerten sorgte Amazon mit seinem Quartalsbericht vor wenigen Tagen für Begeisterung. Sein größtes Ass behält der Konzern allerdings noch im Ärmel – bislang zumindest.

Quartalsergebnisse: Umsatz ok, Gewinn stark

Mit +9% fiel das Umsatzwachstum nicht gerade spektakulär aus, lag aber im Rahmen der Erwartungen. Dabei muss man jedoch auch berücksichtigen, dass der Vergleichszeitraum (das Weihnachtsquartal 2020) extrem stark ausgefallen war. Aber ein Unternehmen von der Größe von Amazon mit inzwischen 470 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz kann auch nicht ständig Wachstumsraten von +20% oder gar +30% aus dem Ärmel schütteln. Für die Jahre 2022 und 2023 rechnen Analysten im Schnitt mit +17% Umsatzwachstum – ein sehr ordentlicher Wert.

Derzeit schauen Anleger ohnehin vor allem auf die Gewinnseite – und hier konnte der Internet-Gigant die Erwartungen der Analysten sehr deutlich übertreffen. So wurde der Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 14,3 Mrd. US-Dollar fast verdoppelt.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise