+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Amazon plant Aktiensplit – und zieht sich aus Russland zurück

Inhaltsverzeichnis


Sich als Privatanleger eine Amazon Aktie ins Depot zu legen, ist inzwischen rund 50 Prozent teurer als das Kapital in eine Feinunze Gold zu stecken. Während das Edelmetall kürzlich ein neues Allzeithoch bei über 2.000 Dollar je Feinunze erreichte, kostet die Amazon Aktie derzeit fast 3.000 Dollar. Das 52-Wochen-Hoch der Amazon Aktie lag im vergangenen Sommer mit gut 3.770 Dollar sogar noch deutlich darüber.

Aktiensplit im Verhältnis 20:1 für Juni geplant

Doch nun will das US-Unternehmen eingreifen und kündigt einen Aktiensplit an, der das Papier auch für Kleinanleger wieder attraktiver machen dürfte. Demnach plant der Verwaltungsrat des Onlinehändlers einen Aktiensplit im Verhältnis 20:1 für Anfang Juni. Die Aktionärsversammlung, die in diesem Jahr für den 25. Mai geplant ist, muss dem Vorhaben noch zustimmen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise