+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Dow Jones trotz Zinsdruck mit Gewinnen

Inhaltsverzeichnis


Die Fed macht Tempo bei der Zinswende – und bremst damit die US-Aktienmärkte aus.

Weil sich zuletzt die Konjunkturdaten, unter anderem die Arbeitslosenzahlen, recht robust entwickelten, sehen die Notenbanker Spielräume für eine schnellere Straffung der Geldpolitik. Erst kürzlich hatten die Währungshüter um Fed-Chef Jerome Powell den US-Leitzins um 0,25 Prozentpunkte angehoben – zum ersten Mal seit 2018.

Kommen die US-Zinssprünge schneller und höher?

Dass dies nicht der letzte Zinsschritt in diesem Jahr gewesen sein dürfte, war allen Beobachtern klar. Nun aber könnte es ganz schnell gehen. Auch größere Zinsschritte von 0,5 Prozent seien denkbar, wenn die Konjunkturentwicklung dies hergebe, so der Tenor von Seiten der Fed.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise