+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

J.P. Morgan Chase – größte Bank der USA

J.P. Morgan Chase – größte Bank der USA
Bjorn Bakstad / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis


Bankaktien waren unter Anlegern lange unbeliebt, doch im Zuge der Zinswende gewinnen sie wieder an Popularität. Die Wirtschaft erholt sich von der Pandemie und das macht sich in der Finanzbranche bemerkbar. Wenn Sie vom Aufschwung profitieren und dabei in ein solides Unternehmen mit starker Bilanz investieren wollen, kommen Sie an J.P. Morgan Chase nicht vorbei. Ich sage Ihnen, ob sich ein Investment lohnt.

Breit diversifizierte Dienstleistungen

J.P. Morgan Chase ist eines der größten amerikanischen Finanzdienstleistungsunternehmen und zählt zu den 30 wichtigsten Finanzinstituten der Welt. Die in New York ansässige Unternehmensgruppe bietet weltweit eine breite Palette von Bankdienstleistungen an. Die Gesellschaft ist tätig in den Bereichen Investment- und Private Banking sowie im Beteiligungsgeschäft. Zum Angebot gehören außerdem Vermögensverwaltung, Depot- und Transaktions-Service, Finanzdienstleistungen für Konsumenten und Commercial Banking. Das institutionelle Geschäft des Konzerns operiert unter der Marke J.P. Morgan. Die Marke Chase wird regional in den USA verwendet und umfasst das Retail-Geschäft.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise