+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Krise beendet: Aktienmärkte drehen Vollgas auf grün!

Krise beendet: Aktienmärkte drehen Vollgas auf grün!
Kamira / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Ich hoffe, Sie haben sich getraut den Dip zu kaufen. Das war diesmal gar nicht so einfach. Schließlich sind wir rund zwei Wochen in Folge nach unten gelaufen. Wer kann sich an solche Bärenmärkte schon noch erinnern? Doch auch diese Phase der roten Kerzen hat ein Ende. Heute steht wieder alles auf Sturm und wie die Kurse nach oben stürmen.

Mein Aktiendepot ist jetzt nicht riesig oder extrem diversifiziert. Dafür trade ich zu aktiv und halte deshalb keine Werte über Jahre. Trotzdem sind alle meine über 20 verschiedenen Aktien im Depot heute in Grün. Peloton mit 0,4 Prozent bis Kalera AS mit plus 11,36 Prozent. Schon verrückt, wie aus dem Nichts die Kurse wieder unisono steigen können.

Wir haben ja schließlich immer noch Corona. Jetzt mit Geschmacksrichtung Omikron. Daran hat sich zu gestern nichts geändert. Es wurde also wieder einmal auf den Knopf gedrückt und Geld in den Markt gespült. Genauso, wie das Kapital die letzten 2 Wochen abgezogen wurde – nur eben jetzt andersherum. Die FED ist wohl vermeintlich wieder dafür verantwortlich. Wer auch sonst. Aber machen wir uns nichts vor. Wir können ja damit auch Geld verdienen. Ein Beispiel folgt

NASDAQ im Stundenchart

Wir haben einen wunderschönen fallenden Keil, der größer wird. Aus dem folgte jetzt der Ausbruch. Als Mindestziel für die NASDAQ 100 ergibt sich dadurch der Bereich um 17.200.

Wenn es richtig gut läuft, kann es bis 17.400 hochgehen. Das ist schon sportlich. Neue Allzeithochs sind also realistisch. Und das, nachdem wir in den letzten 2 Wochen schon um fast 8 Prozent korrigiert haben. War das also eine gesunde Korrektur und jetzt geht es weiter im Aufwärtstrend?

Vielleicht. Wenn auch das inzwischen etwas ungewohnt für uns ist. Allerdings kennen wir die Bewegungen von früher auch so, dass es nach unten schnell ging und nach oben etwas mehr dauerte. Das ist jetzt auch umgekehrt. Wir schmieren in Zeitlupe ab und katapultieren uns dann wieder nach oben.

Apple auf neuem Allzeithoch

Nach einem angeblichen Deal mit China-Offiziellen steigt der Absatz dort wieder. Zumindest wurde die Portokasse der Beteiligten von Seiten Apples mit einem dreistelligen Millionenbetrag gefüttert. Jetzt darf Apple die Geräte im Lande wieder ungehindert verkaufen. So einfach ist das. Politiker werden dabei nicht ärmer.

Was machen die anderen Schwergewichte? NVIDIA springt um 5 Prozent nach oben; Amazon um 3. Alles dick grün auf breiter Front.

Und unsere letzten Tradingideen? Virgin Galactic ist heute bei einem Plus von 6,6 Prozent. Da war der Einstieg perfekt. Adidas hatte ich letzte Woche als Optionsschein nachgelegt – der ist inzwischen 50 Prozent vorne.

WTI steigt auch fleißig. Nachdem die Volatilität aber stark fällt, steigt der Optionsscheine gerade nicht besonders viel. Das kann sich dann wieder ändern, wenn die Vola gleichbleibt und WTI weiter steigt.

Fazit:

Wir haben wieder Einbahnstraßen-Börse. Egal, was wir kaufen, es steigt. Wunderschön und auch so einfach. Allerdings immer mit dem Fragezeichen versehen, wie lange das gut geht.

Apropos Nachhaltigkeit: Die vergangenen 6 Monate haben 4 Aktien (Microsoft, Apple, NVIDIA und Google) 70 Prozent des Anstiegs des S&P 500 verursacht. Das lass ich einfach einmal so stehen.