+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Netflix baut Gaming-Sparte weiter aus

Netflix baut Gaming-Sparte weiter aus
Harry Wedzinga / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis


Bereits vor einigen Wochen habe ich Ihnen berichtet, dass der führende US-Streamingdienst Netflix seine Gaming- bzw. Spielesparte weiter ausbauen möchte. Nachdem der Streamingdienst bereits Anfang März dem finnischen Spieleentwickler Next Games Oyj ein Übernahmeangebot unterbreitet hat, haben die Amerikaner jetzt einen weiteren Deal bekannt gegeben.

Diesmal trifft es den texanischen Spieleentwickler Boss Fight Entertainment. So gab der Vizepräsident der Netflix-Games-Studios, Amir Rahimi, am Freitag bekannt, dass sein Unternehmen den in Allen/Texas beheimateten Mobile-Game-Entwickler in seinen Reihen willkommen heißt.

Was Netflix für Boss Fight Entertainment auf den Tisch blättern musste, teilte Rahimi jedoch nicht mit. Für Sie zur Orientierung: Für den deutlich größeren finnischen Spieleentwickler Next Games hatte Netflix umgerechnet rund 65 Mio. Euro geboten.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise