+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Peloton-Aktie nach Übernahmegerüchten mit kräftigem Kursplus

Peloton-Aktie nach Übernahmegerüchten mit kräftigem Kursplus
Jirapong Manustrong / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Es gibt zahlreiche Firmen, die von den Lock Down Maßnahmen während der Corona-Pandemie profitieren konnten. Neben Streaming-Firmen, Spieleherstellern oder Anbietern von Videokonferenzsystemen gehörte auch Peloton mit seinen Fitnessfahrrädern zu den Krisengewinnern. In Zeiten geschlossener Fitnessstudios erfreuten sich die hochpreisigen Sportgeräte für Zu Hause steigender Beliebtheit.

Das trieb auch zwischenzeitlich den Peloton-Aktienkurs in schwindelerregende Höhen. Allein in 2020 schoss die Aktie von 28 auf 155 Dollar in die Höhe. Doch seither ist Ernüchterung eingekehrt. Eine nachlassende Nachfrage und hohe Verluste leiteten einen massiven Stimmungsumschwung ein, der die Peloton-Papiere zuletzt bis auf 24 Dollar einbrechen ließ. Doch in den letzten Tagen schöpften die Anleger wieder Hoffnung. Gleich von mehreren Seiten scheint es nach Medienberichten Interesse an einer Übernahme zu geben. Entsprechend kam es zu einer deutlichen Gegenbewegung in der Aktie.

Peloton im Portrait

Das Unternehmen wurde 2012 in New York gegründet. Nachdem der Firmengründer John Foley keine anfangs keine Investoren für sein Geschäftsmodell begeistern konnte, hat er Peloton zunächst über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter und Privatinvestoren finanziert. Das erste Fitnessgerät kam 2014 auf den Markt. Das erfolgreichste Produkt ist ein hochwertiges Spinning-Bike, das für über 2.000 Euro verkauft wird. Dazu benötigen Nutzer eine monatliche Mitgliedschaft, um Zugriff auf die Kurse zu bekommen. In den letzten Jahren hat Peloton sein Sortiment um ein Laufband und eine standalone App erweitert.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise