+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Snap: Aktie der Snapchat- Mutter nach Zahlen auf Achterbahnfahrt

Snap: Aktie der Snapchat- Mutter nach Zahlen auf Achterbahnfahrt
dennizn / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis


Die Aktie des Social Media-Konzerns Snap war einer der klaren Gewinner der Pandemie. Konnte man im März 2020 eine Aktie noch für unter 9 Dollar ergattern, musste man im September letzten Jahres in der Spitze über 83 Dollar für einen Anteilsschein auf den Tisch legen.

Doch das war offenbar zu viel des Guten: Den hohen Erwartungen konnte der US-Konzern nicht gerecht werden. Im Zuge der Schwäche von Technologieaktien (Stichwort: Angst vor steigenden Zinsen) und schwächeren Ergebnissen rauschte die Aktie in den letzten Monaten in die Tiefe. Daran konnte auch die jüngst vorgelegten Zahlen zum ersten Quartal wenig ändern. Die Aktie ging mit knapp unter 30 Dollar am Freitag aus dem Handel und liegt damit meilenweit unter den historischen Höchstkursen.

Snap im Portrait

Snap ist ein US-amerikanisches Technologie- und Social Media-Unternehmen. Zu den Produkten zählt der Instant-Messaging-Dienst SnapChat. Mit der App lassen sich Fotos verschicken, die sich nach kurzer Zeit wieder von selbst löschen. Neben der App produziert Snap auch eine tragbare Kamera, sogenannte Spectacles, in Form einer Sonnenbrille. Snap bezeichnete sich selbst als Kamera-Firma. Inzwischen arbeitet das Unternehmen auch an der erweiterten Realität, der sogenannten Augmented Reality. Der Unternehmenssitz befindet sich In Venice, California.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise