+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Walmart: Gute Zahlen und eine weitere Dividendenerhöhung

Inhaltsverzeichnis

Am vergangenen Freitag habe ich Ihnen hier im Schlussgong berichtet, dass ein Investment in erstklassige Dividenden-Werte eine erfolgreiche Anti-Krisen-Strategie ist. Heute stelle ich Ihnen mit dem US-amerikanischen Einzelhandelsriesen Walmart einen weiteren erstklassigen Dividenden-Wert vor.

Das Unternehmen aus Bentonville im US-Bundesstaat Arkansas ist der weltgrößte Einzelhandelskonzern. Im Geschäftsjahr 2021/2022 (bis Ende Januar) erzielte der Konzern einen Umsatz von rund 573 Mrd. US-Dollar – so viel wie kein anderes Unternehmen rund um den Globus.

Walmart beschäftigt weltweit 2,3 Mio. Angestellte und ist damit auch der größte Arbeitgeber der Welt. Unter den Marken „Walmart“ und „Sam’s Club“ betreibt der US-Konzern derzeit 11.400 Filialen in 26 Ländern der Erde.

49. Dividendenerhöhung in Serie

Walmart wurde 1945 gegründet und ist seit 1972 an der Börse gelistet. Zwei Jahre später zahlte das US-Unternehmen seinen Aktionären erstmals eine Dividende aus. Seitdem wurde die Ausschüttung in ausnahmslos jedem Jahr erhöht. Zuletzt kündigte der Konzern eine Anhebung der Quartalsdividende auf 56 Cent je Aktie an.

Auf das Jahr hochgerechnet zahlt Walmart 2,24 Dollar je Aktie an die Anteilseigner. Mit einer Dividendenhistorie von 49 Jahren zählt Walmart zu den sogenannten Dividenden-Aristokraten. So werden in den USA Unternehmen genannt, die die Ausschüttung seit mindestens 25 Jahren ohne Unterbrechung in jedem Jahr angehoben haben.

Auch im Online-Handel stark

Während viele Einzelhandelsunternehmen den Trend zum Online-Handel verschlafen haben, ist Walmart hier ein Vorreiter. Der Branchenprimus hat die Zeitenwende vom traditionellen stationären Handel hin zum Online-Shopping in beeindruckender Manier gemeistert.

Allein in diesem Jahr soll die Zahl der Haushalte, die mit dem Lieferservice „Walmart InHome“ beliefert werden, von 6 auf 30 Mio. gesteigert werden. Der Umsatz im Online-Handel soll auf 75 Mrd. Dollar steigen. Mit virtuellen Läden und einer eigenen digitalen Währung will der Konzern künftig auch im Metaverse mitmischen.

Die Aktionäre profitieren neben einer erneuten Dividendenerhöhung auch von Aktienrückkäufen. Im laufenden Geschäftsjahr will das Unternehmen eigene Aktien im Wert von rund 10 Mrd. Dollar zurückkaufen und vernichten.

Die Dividenden-Historie

Zum Schluss noch ein Blick auf die Dividenden-Historie, wie Sie es bereits von dem Schweizer Nahrungsmittelriesen Nestlé kennen, den ich Ihnen am vergangenen Freitag als internationalen Dividenden-Champion vorgestellt hatte.

Walmart-Aktionäre, die vor 20 Jahren, im Jahr 2002, Aktien zum Preis von je 62,18 Dollar erworben haben und in diesem Jahr 2,24 Dollar Dividende kassieren, können sich über 3,60% Dividenden-Rendite freuen. Anleger, die vor 10 Jahren nach einer Schwächephase zu einem Kurs von 59,84 Dollar eingestiegen sind, erreichen 2021 bereits eine Dividenden-Rendite von 3,74%.

Neueinsteiger kommen aktuell auf eine Rendite von 1,58%. Bei Walmart besticht weniger die Höhe der Dividenden-Rendite, als vielmehr die Stetigkeit und Berechenbarkeit der Dividenden-Erhöhungen über einen sehr langen Zeitraum.