+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Neue Rekorde bleiben der Vorteil der Bullen

Inhaltsverzeichnis

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von John Gossens Daily Dax. Tagtäglich analysiere ich für Sie die charttechnische Situation des Deutschen Aktienindex (DAX) und einer Einzelaktie.   

Index atmet durch

Nach einer fulminanten Rallye in der vergangenen Handelswoche hat sich der Deutsche Aktienindex zum Start in die neue Börsenwoche eine kleine Auszeit gegönnt. Dennoch verweilt der Leitindex weiterhin klar und deutlich oberhalb der letzten Ausbruchsmarke von 18.567 Punkten und auf genau diese Marke wird in dieser Woche ankommen. Gelingt es dem Index diese Marke zu verteidigen, ist und bleibt die Option für steigende Kurse gegeben. Natürlich ist der Index nach der starken Leistung der Vorwoche – zumindest kurzfristig wieder überkauft, doch der Ausbruch hat natürlich ein klares Kaufsignal hinterlassen.

Nur ein Rückfall sorgt für Verunsicherung

Und damit kommen wir zum entscheidenden Punkt: Denn erst mit einem Rückfall unter die oben genannte Ausbruchsmarke trübt sich die charttechnische Stimmung ein. Natürlich spielt auch die Kursentwicklung der amerikanischen Wall Street eine wichtige Rolle. Allerdings hat der Leitindex einen ganz deutlichen Vorteil auf seiner Seite und dies ist unverändert der vorliegende Ausbruch auf ein neues Rekordhoch. Eine Abkühlung wird es mit Sicherheit in Kürze geben, doch es kann ein weiterer Sprung nach oben einfach nicht ausgeschlossen werden.

Aktie des Tages

Heute habe ich mir die Aktie von Infineon herausgepickt. Die Aktie konnte in der vergangenen Börsenwoche deutlich an Wert zulegen. Hintergrund waren die frisch vorgelegten Quartalszahlen. Trotzdem liegt eine enorme charttechnische Hürde vor. Der übergeordnete Abwärtstrend wird nun entscheiden, ob die Aktie wieder abrutscht oder in der Tat zur Trendwende ansetzen kann.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb meines Videos.