Was bedeutet es, wenn das Preis-Gewinn-Verhältnis eines Unternehmens auf “N/A” steht?

Mann Aktien – Phongphan – shutterstock_574318042

Die Angabe „N/A“ beim Preis-Gewinn-Verhältnis einer Aktie kann zweierlei Dinge bedeuten. Der erste – und einfachste – Grund wäre, dass […] (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Die Angabe „N/A“ beim Preis-Gewinn-Verhältnis einer Aktie kann zweierlei Dinge bedeuten. Der erste – und einfachste – Grund wäre, dass zum aktuellen Zeitpunkt keine Daten vorhanden sind, um das Verhältnis zu berechnen. Dies geschieht immer dann, wenn ein neu gelistetes Unternehmen bislang noch keine Gewinnangaben gemacht hat.

Ein weiterer Grund könnte jedoch sein, dass das Preis-Gewinn-Verhältnis negativ ist. Negative Raten sind mathematisch möglich, werden von der Finanzwelt jedoch nicht akzeptiert. Daher werden sie für gewöhnlich als „N/A“ angezeigt.

Das Preis-Gewinn-Verhältnis wird berechnet, indem der aktuelle Aktienpreis durch den Gewinn je Aktie geteilt wird. Natürlich ist es nicht möglich, dass eine Aktie einen negativen Kaufpreis besitzt, daher hat ein negatives Preis-Gewinn-Verhältnis seine Ursache in einem negativen Gewinn je Aktie (also einem Verlust).

Investoren können die Angabe „N/A“ also dahingehend deuten, als dass ein Unternehmen einen Nettoverlust eingefahren hat und sie beim Kauf in ein Unternehmen mit Verlusten auf jeder Aktie investieren.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.