+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Steuerpflicht beim Xetra Gold – Gewinne häufig steuerfrei

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Xetra Gold fällt in die Gruppe der Exchange Traded Commodities (ETCs), mittels derer Sie indirekt in Gold investieren können
  • Im Jahre 2020 gab es seitens des Bundesfinanzhofs ein richtungsweisendes Urteil, was die Steuerpflicht zu Erträgen aus Gold ETCs angeht
  • Da es sich beim Xetra Gold um ETCs mit physischer Auslieferungsfähigkeit handelt, profitieren Sie von einer eventuellen Steuerfreiheit
  • Steuerfrei sind die Erträge beim Xetra Gold jedoch nur, wenn das Produkt mindestens ein Jahr gehalten wird

Edelmetalle wie Gold sind für immer mehr Anleger eine interessante Sachwertanlage. Sie können diesen physisch erwerben, indem Sie zum Beispiel Goldbarren oder Goldmünzen kaufen. Alternativ stehen auch die indirekten Investments zur Verfügung, beispielsweise über ETCs wie das Xetra Gold. 

In unserem Beitrag erfahren Sie, was Gold ETCs eigentlich sind und worum es sich im Speziellen beim Xetra Gold handelt. Ferner gehen wir auf die Besteuerung der Erträge ein, worin die Unterschiede zwischen verschiedenen ETCs im Hinblick auf die Versteuerung bestehen und was Sie zu dem Thema Steuerpflicht beim Xetra Gold sonst noch wissen sollten

Definition: Was ist Xetra Gold und was sind Gold ETCs?

Gold ETCs sind im Allgemeinen Exchange Trades Commodities, die sich auf den Rohstoff Gold beziehen. Mittels der ETCs können Sie indirekt in Gold investieren, indem Sie quasi einen Anspruch in Papierform haben, der in Form der ETCs im Depot verbucht wird. Grundsätzlich gibt es bei Gold ETCs meistens sogar die Möglichkeit, sich die Edelmetalle ausliefern zu lassen, was allerdings in der Praxis meistens nicht genutzt wird.

Bei Xetra Gold handelt es sich um ebenfalls um einen an den Börsen gehandelten Rohstoff in Form eines ETCs. Anders ausgedrückt: Xetra Gold ist nichts anderes als ein spezieller Gold ETC, welchen Sie erwerben und damit ebenfalls indirekt in Gold investieren können. 

Xetra Gold Investment: Werden Erträge versteuert?

Über einen längeren Zeitraum hinweg war es nicht eindeutig, ob generell Erträge aus Gold ETCs zu versteuern sind oder nicht. Ein wichtiges Urteil gab es erstmals im Jahre 2015 (VIII R 4/15 und VIII R 35/14), nämlich seitens des Bundesfinanzhofes. Diese beschäftigte sich damals sowohl allgemein mit der Steuerpflicht von Gold ETCs als auch im Besonderen mit dem Xetra Gold. Die damalige Entscheidung lautete, dass Xetra Gold identisch mit physischem Gold zu behandeln wäre, sodass unter der Voraussetzung, dass die ETCs mindestens ein Jahr gehalten werden, keine Steuerpflicht greift. Die Begründung lautete damals, dass es beim Xetra Gold den Anspruch auf eine physische Auslieferung des Edelmetalls gibt.

Vor zwei Jahren, 2020, beschäftigte sich der Bundesfinanzhof abermals mit einem ähnlich gelagerten Fall. Das Urteil des Bundesfinanzhofes fiel ebenfalls so aus, dass im vorliegenden Fall keine Steuerpflicht gelte. Auch diesmal stützen sich die Richter darauf, dass bei den entsprechenden Gold ETCs ein Auslieferungsanspruch bestand. Somit lässt sich aufgrund der zwei Urteile des Bundesfinanzgerichtshofes zur Besteuerung von Gold ETCs im Allgemeinen und damit auch im Hinblick auf Xetra Gold im Speziellen festhalten:

Gold ETCs sind im Hinblick auf die Erträge dann steuerfrei, wenn ein Anspruch auf physische Auslieferung besteht und die Haltedauer seitens des Anlegers mindestens bei einem Jahr liegt

Steuerpflicht bei verschiedenen (Gold-)ETCs

Für das Xetra Gold ist es nach den Urteilen des Bundesfinanzhofes eindeutig, dass unter den genannten Voraussetzungen die Erträge steuerfrei sind. Das gilt allerdings keinesfalls für alle Gold ETCs, da eben der besagte Auslieferungsanspruch bestehen muss. Schon gar nicht bedeuten die Urteile der Richter, dass die Steuerfreiheit etwa für sämtliche ETCs am Markt gelten würde. So gibt es noch eine Reihe anderer Rohstoffe, die als Basiswerte für ETCs dienen, bei denen die Regelung nicht greift. Dazu gehören unter anderem:

In diesen Fällen müssen die Erträge immer versteuert werden, auch wenn ein theoretischer Auslieferungsanspruch bestehen würde und auch die Haltedauer von einem Jahr eingehalten wird. Der Grund besteht vor allem darin, dass zum Beispiel ETCs auf Öl, Kupfer oder Weizen keine physische Einlagerung vornehmen, sondern stattdessen werden die entsprechenden Preise mittels Termingeschäften abgebildet.

Fazit zur Steuerpflicht beim Xetra Gold

Aufgrund mehrerer Entscheidungen des Bundesfinanzhofes ist davon auszugehen, dass für die meisten Gold ETCs eine Steuerfreiheit für die Erträge gilt. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie mindestens ein Jahr zwischen dem Kauf und Verkauf der entsprechenden ETCs verstreichen lassen. Darüber hinaus müssen die ETCs zwingend eine physische Auslieferungsmöglichkeit beinhalten. Das trifft auf die meisten Gold ETCs allerdings mittlerweile zu, wie zum Beispiel auf Xetra Gold oder auf Euwax Gold 2.