+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

5 Kryptowährungen, die 2023 explodieren könnten

5 Kryptowährungen, die 2023 explodieren könnten
adobe stock - hardvicore
Inhaltsverzeichnis

Welche Kryptowährungen könnten in 2023 explodieren? Die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Niemand kann wirklich in die Zukunft schauen. Es gibt jedoch einige Anhaltspunkte, mit denen sich die verschiedenen Coins am Markt analysieren lassen. 

Außerdem spielen für die Bewertung verschiedene Faktoren eine Rolle, wie die Aktivität der Community oder die Erwähnung in Social Media. Aber natürlich vorrangig der Mehrwert für Anwender und Branchen, der hinter der technologischen Entwicklung steht. Das sind unsere 5 Favoriten:

1. Ripple XRP

Die Liste der 5 Kryptowährungen, die 2023 explodieren könnten, führt Ripples XRP an. Während sich bei Ethereum nach dem Merge, also der Umstellung auf ETH 2.0, nicht viel getan hat, zog der Kurs von XRP deutlich an. Grund dafür waren Ankündigungen, dass die Klage der US-amerikanischen Börsenaufsicht gegen Ripple noch dieses Jahr eingestellt werden könnte.

Den 1,3 Milliarden US-Dollar schweren Rechtsstreit wollen sowohl Ripple als auch die SEC in einem Schnellverfahren beenden, um so die Klage vor dem Gericht zu verhindern. Es wird wohl auf die Zahlung einer hohen Geldstrafe und einigen regulatorischen Vorgaben hinauslaufen. Damit ist aber der Weg frei für Ripple, wieder an alte Kursspitzen als ehemalige Nummer 2 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung anzuknüpfen. 

Auch während der Krisenzeiten zeigte sich der Coin bereits überaus robust und könnte nach Beilegung des Rechtsstreits wahrscheinlich weiter zulegen. Die starke Community ist der Kryptowährung weitestgehend treu geblieben, sie warten jetzt alle gespannt auf die neuerliche Aufholjagd. 

2. Chiliz CHZ

Im Bereich von Sport und Entertainment tut sich ja bereits seit einigen Jahren eine Menge. Mit Chiliz ist eine neue Kryptowährung verfügbar, die 2023 explodieren könnte. Insbesondere der niedrige Einstiegspreis lässt Privatanleger und Anfänger aufhorchen, denn der Coin kostet derzeit nur rund 0,18 US-Dollar. Ideal also, um mit geringen Summen das Krypto-Trading zu beginnen. Warum diese Kryptowährung 2023 explodieren könnte? Ihre Entwicklung in den letzten Wochen und Monaten war großartig.

Der CHZ-Token kam 2018 auf den Markt und liegt schon heute mehr als 281 % über dem Einstiegspreis. Fans sind auf der nativen Plattform von Socios bei Umfragen oder Gewinnspielen aktiv und erhalten dafür Chiliz. Zu den namhaften Partnern von Socios gehören Paris Saint-Germain, Juventus Turin und Manchester City. Fans können Fan-Token ihrer Lieblingsmannschaft kaufen und über die Umfragen ihre Stimme abgeben und so an Entscheidungen beteiligt sein. 

Der Ethereum-basierte Chiliz-Token profitiert aufgrund seiner Eigenschaften auch von der jüngst durchgeführten Umstellung des Konsensverfahrens bei Ethereum, bekannt als The Merge oder ETH 2.0. Als Fan-Token-Marktplatz gehört Chiliz höchstwahrscheinlich zu einer der Kryptowährungen, die 2023 explodieren könnten. 

3. SushiSwap SUSHI

Krypto-Börsen boomen, weil die Nachfrage nach Trading-Plattformen und das Investieren in Coins zunehmend Akzeptanz am Markt findet. Als dezentrale Börse, sogenannte DEX, gehört auch SushiSwap zu den Kryptowährungen, die 2023 explodieren könnten. Die Community betreibt das DeFi-Protokoll, das Netzwerkteilnehmer durch Umsatzbeteiligungen entlohnt. SUSHI, so der native Coin der Plattform, zeigte sich im März 2021, also vor der Krise, bei über 16,50 €. 

Mit dem derzeitigen Einstiegskurs von nur knapp über 1,10 € ist diese Kryptowährung einen genaueren Blick wert. Der Einfluss der Netzwerkteilnehmer steht bei SushiSwap im Zentrum, was sein Potenzial für die Zukunft untermauert, denn ein Projekt mit einer zufriedenen Community wird auch aktiv weiterentwickelt. SUSHI-Inhaber besitzen auch Governance-Rechte, mit denen sich Vorschläge für Änderungen am Protokoll einreichen lassen. 

Das Projekt wird nicht durch Knappheit angetrieben, sondern durch den Ankauf der eigenen Token durch SushiSwap. Allerdings hat die Community verschiedene Anträge für ein maximales Angebot an Token eingereicht, was die Nachfrage nach den Token offenbar derzeit stimuliert und den Preis wieder in die Höhe treiben dürfte. 

4. Algorand ALGO

Bei Algorand entscheidet weder ein kleiner Kreis von Benutzern noch eine große Gruppe von Validierern über die neuen Blöcke. Stattdessen werden die Teilnehmer am Ausschuss durch das Zufallsprinzip ausgewählt. Algorand verspricht geringe Kosten, hohe Geschwindigkeiten und maximale Sicherheit und sieht sich als Brücke bzw. Bindeglied zwischen dezentralisierter und klassischer Finanzwelt. 

Dafür arbeitet das Protokoll mit dem Pure Proof of Stake (PPoS), um Token und Smart Contracts zu erstellen und neue sowie bestehende Vermögenswerte über die Blockchain abzubilden und zu sichern. Das große Potenzial von Algorand, einer Kryptowährung, die 2023 explodieren könnte, liegt in der hohen Skalierbarkeit und der Geschwindigkeit von bis zu 1.000 Transaktionen pro Sekunde. 

5. Ocean Protocol 

Das Ocean Protocol aus Singapur wird auf dem Ethereum Mainnet betrieben und ist ein dezentrales Datentransferprotokoll. In den letzten 7 Tagen legte der Coin von Ocean Protocol, OCEAN, ordentlich zu. Das liegt höchstwahrscheinlich auch an der Konsensumstellung von Ethereum, von dem der fungible ERC20-Token profitiert. Aber das Protokoll ist an sich ebenfalls sehr solide aufgestellt und hat eine starke finanzielle Unterstützung der Community hinter sich. 

Die Volatilität liegt nur bei 24,9 %, was deutlich unter dem Branchendurchschnitt ist. Das Traden mit Daten ist in seiner Bedeutung durch die digitale Transformation, Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. 

Daten werden nicht umsonst als Gold des Internets bezeichnet und die Industrie, die Forschung und auch die Gesellschaft haben ein großes Interesse an geeigneten Methoden zum Transfer dieser Daten. Mit der Blockchain gelingt das nachvollziehbar, transparent und sicher. 

2020 wählte die Deutsche Bundesbank das Ocean Protocol als Partner für die Entwicklung eines dezentralen Datenmarktplatzes. 

Fazit: Diese Kryptowährungen könnten 2023 explodieren

Wie immer ist im Krypto-Sektor viel Spekulation dabei, doch wir konnten für jeden der hier vorgestellten Coins auch Fakten sammeln, die für einen zeitnahen Aufschwung des Kurses sprechen. Jede Kryptowährung hat ihren eigenen Nutzen und schafft damit Mehrwerte für das entsprechende Ökosystem. 

Es könnte eine gute Idee sein, diese Coins weiter zu beobachten und gegebenenfalls in sie zu investieren. Es bleibt auf jeden Fall spannend, wenn es um die Frage geht, welche Kryptowährungen 2023 explodieren könnten.